Bad Dürkheim

Emotionale Achterbahn: Zirkus-Projekt an der Siegmund-Crämer-Schule der Lebenshilfe

Das Zirkus-Projekt der Lebenshilfe-Schule in Bad Dürkheim: Eine bunte Reise durch Emotionen

Die Siegmund-Crämer-Schule der Lebenshilfe in Bad Dürkheim hat kürzlich ein aufregendes Zirkus-Projekt durchgeführt, das die Schülerinnen und Schüler auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen hat.

Stellen Sie sich vor, wie Julian mutig auf einem großen Ball in der improvisierten Manege im Foyer der Schule balanciert, während andere Schülerinnen und Schüler über kleine „Patzer“ frustriert sind. Es ist eine Mischung aus Tränen, Frust und vor allem viel Gelächter, die dieses Projekt so besonders macht.

Das Zirkus-Projekt fordert die Schülerinnen und Schüler heraus, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich vor einem Publikum zu präsentieren. Es ist eine Gelegenheit für sie, ihre Komfortzone zu verlassen und über sich hinauszuwachsen. Die Freude und der Stolz, die sie dabei empfinden, sind unermesslich.

Dank des Zirkus-Projekts werden wichtige emotionale Aspekte angesprochen. Es lehrt die Schülerinnen und Schüler, mit Herausforderungen umzugehen, Selbstvertrauen aufzubauen und Teamarbeit zu schätzen. Diese lebenswichtigen Fähigkeiten werden sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und stärken.

Das Zirkus-Projekt der Lebenshilfe-Schule in Bad Dürkheim zeigt, wie wichtig es ist, den Schülerinnen und Schülern nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch ihre soziale und emotionale Entwicklung zu fördern. Es ist eine wertvolle Erfahrung, die sie noch lange begleiten wird.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"