Bayreuth

Baustelle in der Justus-Liebig-Straße erfolgreich abgeschlossen: Verkehr rollt wieder ab Freitagmittag

Verbesserung der Infrastruktur in der Justus-Liebig-Straße abgeschlossen

Die Bauarbeiten in der Justus-Liebig-Straße sind nach viermonatiger intensiver Arbeit endlich abgeschlossen. Die umfangreichen Renovierungen und Erweiterungen der Straße sind am Freitagmittag, dem 5. Juli, planmäßig beendet worden. Die Stadt Bayreuth hat mit diesem Bauprojekt einen wichtigen Schritt zur Modernisierung der Infrastruktur in diesem Bereich getan.

Die Baustelle wurde Anfang März dieses Jahres eröffnet, mit dem Ziel, die gesamte Verkehrsinfrastruktur in der Justus-Liebig-Straße zu verbessern. Insgesamt wurden 90 Meter Kanalrohre verlegt sowie 260 Meter Wasserleitungsrohre und 510 Meter Leerrohre für zukünftige Elektro- oder Glasfaserkabel eingebaut. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, die Langlebigkeit und Qualität der Infrastruktur zu gewährleisten, um den Anforderungen der wachsenden Stadt gerecht zu werden.

Ein wichtiger Schwerpunkt des Projekts lag auf der Asphaltierung des gesamten Kreuzungsbereichs zwischen der Justus-Liebig-Straße und der Leuschnerstraße. Diese Maßnahme sollte nicht nur die Verkehrssicherheit erhöhen, sondern auch für eine angenehmere Fahrerfahrung sorgen. Die Anwohner und Verkehrsteilnehmer können nun nach Abschluss der Bauarbeiten wieder reibungslos und sicher ihren täglichen Aktivitäten nachgehen.

Die gesamten Kosten für diese umfangreichen Renovierungsarbeiten beliefen sich auf über 600.000 Euro, ein Betrag, der den Wert der Verbesserungen und Erweiterungen der Infrastruktur in der Justus-Liebig-Straße widerspiegelt. Die Investition in die Zukunftsfähigkeit des Straßennetzes zeigt das Engagement der Stadt Bayreuth für eine nachhaltige und effiziente Verkehrsplanung.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"