BlaulichtKriminalität und JustizPolizei

Achtung vor Trickdiebstahl! Neue Masche von Betrügerinnen in der Weststadt entlarvt

Neuer Betrugsversuch durch angeblichen Pflegedienst in Braunschweig

Ein weiterer Fall von Trickdiebstahl erschüttert die Bewohner der Weststadt in Braunschweig. Am vergangenen Dienstag wurden zwei unbekannte Frauen gesichtet, die sich als Mitarbeiter des städtischen Pflegedienstes ausgaben. Ziel war es, sich Zugang zu den Wohnungen zu verschaffen und dort Diebstähle zu begehen. Glücklicherweise erkannte eine aufmerksame 81-jährige Frau den Betrug rechtzeitig und ließ die Frauen nicht hinein. Dennoch sind die Täterinnen weiterhin unterwegs und klingelten an anderen Wohnungstüren.

Die örtliche Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt eindringlich davor, unbekannten Personen Zugang zur eigenen Wohnung zu gewähren. Insbesondere für Angehörige von pflegebedürftigen Personen ist es wichtig, über diese neue Betrugsmethode informiert zu sein. Gemeinsam mit dem Pflegedienst sollten klare Erkennungsmerkmale vereinbart werden, um solche Betrugsversuche zu verhindern. Im Zweifelsfall sollte sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110 informiert werden.

Die Täterinnen sind noch auf freiem Fuß, daher ist es wichtig, wachsam zu bleiben und verdächtige Vorfälle sofort zu melden. Die Bevölkerung von Braunschweig wird gebeten, achtsam zu sein und sich nicht von falschen Angaben täuschen zu lassen. Durch gemeinsame Aufmerksamkeit und Zusammenarbeit kann dieser neue Trickdiebstahl gestoppt werden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"