BlaulichtKriminalität und JustizPolizeiReutlingenTübingen

Polizei nimmt polizeibekannten Dieb nach Diebstahl fest

Verdächtiger nach Diebstahl ist in Haft

Ein 44-jähriger Mann aus Reutlingen befindet sich in Untersuchungshaft, nachdem er mit Diebstählen und Bedrohungen in Verbindung gebracht wird. Die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeipräsidium Reutlingen ermitteln gegen den polizeibekannten Beschuldigten wegen eines besonders schweren Falles des Diebstahls mit Waffen.

Der Vorfall begann am Donnerstagmorgen, als der Mann zunächst einen Obsthändler auf dem Marktplatz bestohlen haben soll. Nach einer kurzen Verfolgung konnte das gestohlene Gut dem Mann zurückgegeben werden. Später beging er einen weiteren Diebstahl in einem Modegeschäft, wobei er Parfüm und Socken stahl. Als er beim Verlassen des Geschäfts von Personal angesprochen wurde, bedrohte er sie mit einer Eisenstange.

Während seiner Flucht begegnete er erneut dem Obsthändler, den er beleidigte und bedrohte, bevor er festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten fand die Polizei das gestohlene Gut aus dem Modegeschäft und stellte es sicher. Zudem versuchte der Mann, während der polizeilichen Maßnahmen, nach den Beamten zu treten.

Am Freitagnachmittag wurde der Beschuldigte dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt, der den Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Tübingen in Vollzug setzte. Der deutsch-russische Staatsangehörige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"