BonnRhein-Sieg-KreisWissenschaft

Interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft: Erfolgreicher Abschluss des WANDlabor-Projekts in Bonn

Neuartiges Kunsterlebnis am UKB Bonn: Kunst und Wissenschaft vereint

Am 02. Juli 2024 wurde das WANDlabor-Projekt am Universitätsklinikum Bonn feierlich abgeschlossen. Diese einzigartige Zusammenarbeit zwischen dem Exzellenzcluster ImmunoSensation und der Alanus Hochschule Alfter führte zu einer innovativen Verbindung von Wissenschaft und Kunst. Ziel war es, immunologische Forschung auf kreative Weise der Öffentlichkeit näherzubringen.

Das Projekt art@immunosensation kombinierte wegweisende Immunologie mit künstlerischen und sozialwissenschaftlichen Perspektiven. In einem Zeitraum von zwei Jahren entstand eine interaktive Kunstinstallation, die komplexe wissenschaftliche Konzepte auf ansprechende Weise vermittelte. Besonders erwähnenswert ist die TISCHgesellschaft, eine einladende Skulptur, die im Jahr 2022 enthüllt wurde und als Rückzugsort für Forschende dient.

Prof. Paul Petry von der Alanus Hochschule betonte die Bedeutung solcher interdisziplinären Kooperationen, die Bildung und Engagement fördern. Durch die Zusammenarbeit zwischen Kunst und Wissenschaft wurden neue Zielgruppen erreicht und inspiriert.

Das Abschlussevent am 25. Juni 2024 war geprägt von den Errungenschaften des Projekts. Teilnehmende hatten die Gelegenheit, die Kunstinstallationen zu erleben und die Geschichten der Forschenden und Künstler:innen zu erfahren.

Prof. Dr. Gunther Hartmann vom Exzellenzcluster ImmunoSensation äußerte sich zum Erfolg des Projekts und betonte die Bereicherung durch die Verbindung von Kunst und Wissenschaft. Diese Zusammenarbeit schaffte einen neuen Raum für das Verständnis komplexer Ideen und stärkte die Wertschätzung für die Immunologie.

Durch die Partnerschaft zwischen dem Universitätsklinikum Bonn und der Alanus Hochschule wurde eine Brücke zwischen wissenschaftlicher Forschung und öffentlichem Engagement geschaffen. Das WANDlabor-Projekt zeigt das Potenzial interdisziplinärer Zusammenarbeit und bietet Raum für weitere innovative Kooperationen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft.

Die Kunstinstallationen des WANDlabors und der TISCHgesellschaft sind im Foyer bzw. vor dem Biomedizinischen Zentrum II des UKB Bonn zu sehen. Interessierte können sie montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr besuchen.

Das Projekt art@immunosensation verdeutlicht, wie Kunst und Wissenschaft gemeinsam neue Perspektiven eröffnen können. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Universitätsklinikum Bonn und der Alanus Hochschule zeigt, dass interdisziplinäre Projekte eine Brücke zwischen verschiedenen Bereichen schlagen und innovative Lösungsansätze bieten.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"