Borken

Demokratieförderung in Workshops: Austausch und Schulung im Kreis Borken

Demokratie stärken im Kreis Borken: Workshops für ehrenamtliche Multiplikatoren

Das Streben nach einem tieferen Verständnis demokratischer Prozesse und der Entscheidungsfindung steht im Fokus der bevorstehenden Workshops mit dem Titel „DemokratI(s)CH“. Diese Schulungen sollen ehrenamtliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in Vereinen und Verbänden im Südkreis in Rhede am 17. August und im Nordkreis in Ahaus-Wessum am 7. September 2024 unterstützen. Ziel ist es, ihnen Werkzeuge für demokratieförderndes Handeln zu vermitteln und sie dazu zu ermutigen, Demokratie aktiv in ihren Organisationen zu leben.

Der Bildungskreis Borken und die Akademie Klausenhof organisieren und leiten die Workshops, die kostenfrei sind und über die Internetseite des Bildungskreises gebucht werden können. Nach der Bildungskonferenz und dem Start des „Aktionsfonds Demokratie fördern im Kreis Borken“ im Mai 2024 werden diese Workshops zu einem weiteren wichtigen Baustein des Gesamtpakets zur Demokratieförderung im Kreis.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten mindestens 16 Jahre alt sein und über Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen verfügen. Jeder Workshop dauert von 10 bis 17 Uhr und bietet Platz für maximal 30 Personen. Die Themen umfassen die Reflexion eigener Haltungen und Verhaltensweisen in Bezug auf Demokratie sowie die praktische Umsetzung demokratischer Prinzipien im Gruppenkontext.

Interessierte können sich auf der Internetseite des Bildungskreises näher informieren und anmelden. Die Workshops versprechen eine wertvolle Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, zur Anwendung von Best-Practice-Beispielen und zum aktiven Engagement für eine stärkere Demokratie im Kreis Borken.

Pressekontakt: Anna-Maria Levers 02861/681-2429

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"