Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

Dillingen an der DonauPolitik

Bürgermeisterwahl Niederstotzingen 2024: Zeitplan und Termin festgelegt

Die Niederstotzinger Bürgermeisterwahl im Jahr 2024 wirft ihre Schatten voraus. In der vergangenen Sitzung des Gemeinderats wurde der Zeitplan festgelegt. Dabei wurde auch entschieden, dass die Bürgermeisterwahl nicht zusammen mit der Kommunalwahl am 9. Juni stattfinden soll.

“Hundert hoch zwei” findet statt

Denn: An diesem Tag wird auch das Vereinsjubiläum „Hundert hoch zwei“ der Schützenkameradschaft Oberstotzingen und des Musikvereins Stadtkapelle Niederstotzingen in einem großen Festzelt gefeiert. Daher stand die Befürchtung im Raum, dass noch eine Wahl zusätzlich zur Kommunalwahl aufgrund limitierter Ressourcen nicht bewältigt werden könnte.

Also wird die Bürgermeisterwahl einen Monat später und zwar am Sonntag, 7. Juli, stattfinden. Die Stelle wird am Freitag, 3. Mai, im Staatsanzeiger ausgeschrieben. Die Einreichungsfrist beginnt dann am Tag danach und endet am 10. Juni. Die Zulassung der Bewerbungen erfolgt am 11. Juni durch den Gemeindewahlausschuss. Der wiederum wird aus Stadträten bestehen, wobei vier aus den Reihen der CDU kommen werden und jeweils zwei von SPD und BWI. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, so wird diese am 21. Juli stattfinden.

Niederstotzingens amtierender Bürgermeister Marcus Bremer hat sich noch nicht offiziell dazu geäußert, ob er im kommenden Jahr noch einmal antreten möchte oder nicht.

Die Verschiebung der Bürgermeisterwahl in Niederstotzingen um einen Monat hat lokale Auswirkungen auf die Gemeinde und die politische Landschaft. Die Entscheidung, die Wahl nicht zeitgleich mit der Kommunalwahl abzuhalten, wurde vor dem Hintergrund des Vereinsjubiläums „Hundert hoch zwei“ getroffen, das an einem Tag im Juni stattfindet und die Ressourcen der Gemeinde beeinträchtigen könnte.

Der Zeitplan für die Ausschreibung der Stelle und die Einreichungsfristen wurde ebenfalls in der Gemeinderatssitzung festgelegt. Der Gemeindewahlausschuss, der aus Stadträten mit unterschiedlicher Parteizugehörigkeit besteht, wird die Bewerbungen prüfen und die Zulassung für die Kandidaten bestätigen. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, wurde bereits der Termin für diese festgesetzt.

Die Entscheidung des amtierenden Bürgermeisters Marcus Bremer, ob er erneut antreten wird, bleibt vorerst unklar und wird die politische Landschaft und den Wahlkampf für die Bürgermeisterwahl beeinflussen.

Tabelle: Termin Ereignis
3. Mai Ausschreibung der Bürgermeisterstelle im Staatsanzeiger
4. Mai bis 10. Juni Einreichungsfrist für Bewerbungen
11. Juni Zulassung der Bewerbungen durch Gemeindewahlausschuss
21. Juli Stichwahl (falls erforderlich)


Quelle: www.hz.de

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"