Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

KelheimKriminalität und Justiz

Lkw-Brand auf A3 bei Regensburg: Stundenlange Löscharbeiten

Am Mittwochmorgen hat ein Lastwagen auf der A3 bei Regensburg Feuer gefangen, was zu langwierigen Löscharbeiten führte und zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Laut der Regensburger Verkehrspolizei geriet der Lastwagen-Auflieger unmittelbar vor der Anschlussstelle Regensburg-Ost/Obertraubling in Brand, wobei größere Mengen Altkleider in Säcken geladen waren. Die Feuerwehren waren mehr als drei Stunden im Einsatz und mussten die Altkleider großflächig auf der Straße verteilen, um alle Glutnester löschen zu können. Ein Bagger war ebenfalls im Einsatz. Durch das Feuer wurde auch eine Schilderbrücke über der Fahrbahn beschädigt, was allerdings nach ersten Einschätzungen nicht zu einem Abbau führen soll. Auch auf der Gegenfahrbahn in Richtung Nürnberg kam es zeitweise zu Behinderungen aufgrund der starken Rauchentwicklung.

Verkehrsteilnehmern wurde empfohlen, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren, da es zu erheblichen Behinderungen kam und sich der Verkehr zeitweise bis zu elf Kilometer zurückstaute. Der Fahrer des Lastwagens konnte das Führerhaus unverletzt verlassen, und nach aktuellen Ermittlungen entzündete sich ein Reifen des Anhängers infolge eines Reifenplatzers während der Fahrt, was zur Brandentstehung führte. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit noch nicht beziffern.

Die Tabelle unten zeigt die Verkehrsstörungen und den Rückstau, der infolge des Lkw-Brandes auf der A3 bei Regensburg entstanden ist.

Ort Störung Verkehrsbehinderung
A3 bei Regensburg Lkw-Brand 11 km Rückstau
Anschlussstelle Nittendorf Staugesperrt .
Anschlussstelle Burgweinting Fahrzeuge ausgleitet .
Gegenfahrbahn Richtung Nürnberg zeitweise gesperrt .


Quelle: www.pnp.de

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"