Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

Landau in der PfalzPolitik

Rheinstetten: Zwölf Bürger schreiben andere Namen auf Stimmzettel

Die OB-Wahl in Rheinstetten am 3. Dezember sorgte für einige Überraschungen. Wähler hatten die Möglichkeit, auf ihren Stimmzetteln einen anderen Namen als die beiden Hauptkandidaten, Sebastian Schrempp und Isabella Metzke, zu schreiben. Insgesamt zwölf Bürger machten von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Von den 5.293 gültigen Stimmen gingen 1.916 an Isabella Metzke (SPD) und der Gewinner der Wahl, Sebastian Schrempp (CDU), erhielt 5.293 Stimmen. Neben den beiden Hauptkandidaten erhielten zwölf Rheinstettener Bürger auch Stimmen, die in die freie Zeile auf dem Wahlzettel geschrieben wurden.

Darüber hinaus haben sich 90 Prozent der Briefwahl-Antragsteller in Rheinstetten auch an der Wahl beteiligt. Von den 2.282 Bürgern, die eine Briefwahl beantragt hatten, haben 2.036 tatsächlich gewählt. Dies entspricht einem Anteil von knapp 90 Prozent. Der Briefwahlanteil an der OB-Wahl lag insgesamt bei etwa 28 Prozent. Im Vergleich dazu waren es vor acht Jahren nur 15,4 Prozent und 2007 sogar nur 8,5 Prozent.

Zusätzlich zu den beiden Hauptkandidaten erhielten neun Stimmen drei Rheinstettener Bürgern, vermutlich aus der Nachbarschaft der Wähler. Drei weitere Stimmen wurden an Bürgermeister Michael Heuser (parteilos), Stadtrat Otto Deck (BfR) und Stadträtin Ingrid Fitterer (SPD) vergeben.

Es ist interessant zu sehen, wie sich der Anteil der Briefwähler im Laufe der Jahre verändert hat. Diese Entwicklung könnte durch verschiedene Faktoren beeinflusst worden sein, wie beispielsweise eine gestiegene Wahlbeteiligung durch verstärktes öffentliches Interesse an lokalen politischen Themen oder auch durch die zunehmende Verfügbarkeit von Informationen über Briefwahlmöglichkeiten.

Insgesamt zeigt die OB-Wahl in Rheinstetten ein hohes Maß an politischem Engagement und Interesse der Bürger an lokalen Angelegenheiten. Die Tabelle unten zeigt eine Zusammenfassung der genannten Zahlen und Fakten.

Kategorie Anzahl
Gültige Stimmen für Schrempp 5.293
Gültige Stimmen für Metzke 1.916
Gültige Stimmen für Andere 12
Briefwahl beantragt 2.282
Briefwahl tatsächlich gewählt 2.036
Briefwahlanteil 28%
Briefwahlanteil vor 8 Jahren 15,4%
Briefwahlanteil vor 14 Jahren 8,5%


Quelle: bnn.de

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"