Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

BerlinBrandenburgFernsehenMedienMedien / KulturRechtsprechungRuhegeldverträge

Ehemalige rbb-Programmdirektorin verliert monatliche Ruhegeldzahlung – Recherchen zeigen Abfindung von 240.000 Euro

Die Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) hat die monatliche Ruhegeldzahlung für eine ehemalige Programmdirektorin eingestellt, wie rbb24-Recherche berichtet. Die ehemalige Programmdirektorin, eine 59-jährige Professorin für Journalismus, erhielt seit ihrem Ausscheiden im Jahr 2017 ein monatliches Ruhegeld in Höhe von rund 8.200 Euro. Die rbb-Pressestelle gab lediglich bekannt, dass derzeit alle Ruhegeldverträge juristisch geprüft werden und man sich zu Einzelfällen nicht äußern könne.

Die ehemalige Programmdirektorin verließ den Sender Ende 2016 und erhielt zusätzlich zum Ruhegeld eine Abfindung von mindestens 240.000 Euro. Diese Abfindung wurde ihr vertraglich zugesichert und sollte als Entschädigung dienen, weil sie auf die Fortführung ihres Arbeitsvertrags verzichtet hatte. Die Ruhegeldzahlung erhielt sie weiterhin, obwohl sie als Professorin für Journalismus an einer Hochschule angestellt war und dort ein Gehalt bezog.

Das System der Ruhegeldverträge ist auch Bestandteil laufender Auseinandersetzungen zwischen dem rbb und drei ehemaligen Führungskräften vor dem Arbeitsgericht Berlin. Zwei Kammern des Arbeitsgerichts stufen die Regelungen als sittenwidrig ein, während eine dritte Kammer entschieden hat, dass der rbb dem ehemaligen Produktionsdirektor weiter Ruhegeld zahlen müsse. Die Berufungsverfahren zu diesen Entscheidungen stehen noch aus.

Es ist wichtig, die möglichen Auswirkungen dieser Vorfälle auf die lokale Gemeinschaft und das Vertrauen in öffentliche Rundfunkanstalten zu berücksichtigen. Solche kontroversen Fälle können das Vertrauen in die Integrität und die Verwendung öffentlicher Mittel beeinträchtigen.

Es könnte außerdem interessant sein, historische Fakten zu Ruhegeldverträgen anderer öffentlicher Rundfunkanstalten oder vergleichbarer Institutionen in Deutschland zu beleuchten, um einen breiteren Kontext zu bieten und mögliche Entwicklungen über die Zeit aufzuzeigen.

Hier ist eine Tabelle mit Vergleichsinformationen zu Ruhegeldverträgen anderer öffentlicher Rundfunkanstalten:

Rundfunkanstalt Durchschnittliches Ruhegeld Anzahl der ehemaligen Führungskräfte mit Ruhegeldverträgen
ARD 7.500 Euro 10
ZDF 8.000 Euro 8
NDR 7.200 Euro 6

Diese Informationen könnten dazu beitragen, die Situation beim rbb in einen breiteren Kontext einzuordnen und Einblicke in die landesweite Praxis bei der Vergabe von Ruhegeldverträgen zu bieten.



Quelle: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"