Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

ArbeitBananenBananenlieferketteBerlinFairbruaryHandelSozialesWirtschaft

Lidl in Deutschland feiert Leitmesse des Fair Handels mit Pionierarbeit für faire Bananen

Auf der Fruit Logistica in Berlin hat Lidl in Deutschland erste Erfolge und Erkenntnisse zur aktiven Schließung von Lohnlücken hinsichtlich der sogenannten “Living Wage Banane” vorgestellt. Als erstem Lebensmitteleinzelhändler ist es dem Frische-Discounter gelungen, existenzsichernde Löhne für 10.000 Arbeiter auf Bananenplantagen in den Erzeugerländern Kolumbien, Ecuador, Guatemala und der Dominikanischen Republik zu gewährleisten. Das Ziel des Projekts, das Lidl 2022 in Zusammenarbeit mit der Fairtrade-Zertifizierungsgesellschaft FLOCERT und der gemeinnützigen Organisation The Sustainable Trade Initiative (IDH) ins Leben gerufen hat, war es, ausschließlich Bananen von Plantagen zu beziehen, die ihren Mitarbeitern existenzsichernde Löhne zahlen.

Das Projekt umfasst ein wegweisendes System, das sicherstellt, dass der erforderliche Preisaufschlag für existenzsichernde Löhne genau ermittelt und den Plantagen von Lidl und seinen Geschäftspartnern gezahlt wird. Die Produzenten in den Erzeugerländern werden durch einen vierstufigen Projektzyklus dazu befähigt, existenzsichernde Löhne zu gewährleisten. Christoph Graf, Geschäftsleiter Ware der Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, betont, dass das Unternehmen konkrete Lösungswege zur Sicherung der Lebensgrundlagen von Plantagenmitarbeitern in der Bananenlieferkette aufzeigen möchte.

Lidl in Deutschland setzt sich kontinuierlich für fairen Handel ein und hat bereits in der Vergangenheit Initiativen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Anbauländern verschiedener Rohstoffe und Produkte gestartet. Dazu gehören die Einführung der Fairtrade-zertifizierten Eigenmarke “Way To Go” mit Schokolade und die Erweiterung des Sortiments um Orangensaft und Orange-Mango-Nektar. Zusätzlich hat das Unternehmen bereits 2006 mit “Fairglobe” als erster Händler bundesweit eine Eigenmarke für Fairtrade-zertifizierte Produkte eingeführt, die mittlerweile rund 30 Artikel umfasst.

Dieses Engagement für fairen Handel ist ein wichtiger Bestandteil der Lidl-Nachhaltigkeitsstrategie und zeigt, dass das Unternehmen sich langfristig für einen ambitionierten Branchenstandard einsetzt. Durch die Umstellung auf “Living Wage Bananen” setzt Lidl in Deutschland ein klares Zeichen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die Sicherung existenzsichernder Löhne in den Anbauländern.

Tabelle:

Projekt Ziel
Existenzsichernde Löhne für Bananenarbeiter Schließung der Lohnlücke und Gewährleistung existenzsichernder Löhne für 10.000 Arbeiter auf Bananenplantagen in Kolumbien, Ecuador, Guatemala und der Dominikanischen Republik
Weitere Fairtrade-Initiativen Einführung der Fairtrade-zertifizierten Eigenmarke “Way To Go” und der Eigenmarke “Fairglobe” für Fairtrade-zertifizierte Produkte

Die ausführlichen Berichte zum Lidl-Projekt “Existenzsichernde Löhne in der Bananenlieferkette” und weitere Informationen zu Lidl in Deutschland sind auf der Webseite des Unternehmens verfügbar.



Quelle: Lidl / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"