Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AusbildungAutoAuto / VerkehrAutomobilherstellerBildungMitteTechnologieWirtschaftWissenschaft

Škoda Auto optimiert Produktionskapazitäten in Kvasiny mit neuen Schulungseinrichtungen

Der Automobilhersteller Škoda Auto hat kürzlich angekündigt, am Standort Kvasiny eine erhebliche Erweiterung der Automatisierung und Robotik vorzunehmen. Dies ist Teil der Vorbereitungen für die Verlagerung der Produktion des Octavia ab Mitte 2024. Das Unternehmen plant, rund eine Million Euro in neue Schulungseinrichtungen vor Ort zu investieren, um sicherzustellen, dass die Belegschaft mit den neuesten Kenntnissen und Fertigkeiten im Bereich der Robotik und Automatisierung ausgestattet ist. Jährlich absolvieren rund 300 Mitarbeiter eine technische Ausbildung am Werk Kvasiny. Diese Investitionen sollen sicherstellen, dass das Unternehmen optimal für die Einführung des aufgewerteten Octavia in Kvasiny positioniert ist.

Die neugebauten Schulungseinrichtungen sind darauf ausgerichtet, den Mitarbeitern sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen im Umgang mit modernen Produktionstechniken zu vermitteln. Dadurch sollen die Kapazitäten des Werks gestärkt und der Einsatz hochmoderner Fertigungsverfahren ermöglicht werden. Andreas Dick, Vorstand für Produktion und Logistik bei Škoda Auto, betonte, dass die Investition in die Ausbildungseinrichtungen Teil des Engagements des Unternehmens ist, die Belegschaft auf die Herausforderungen der zukünftigen Produktion vorzubereiten und sicherzustellen, dass diese das gesamte Potenzial der Produktionsanlagen ausschöpfen kann.

Die neuen Schulungseinrichtungen bieten Platz für bis zu 300 Mitarbeiter pro Jahr und umfassen maßgeschneiderte Trainingsprogramme, die von Grundlagenkursen bis hin zu fortgeschrittenen Inhalten reichen. Dies stellt sicher, dass die gesamte Belegschaft von den Schulungen profitiert und die erforderlichen Fähigkeiten für die Einführung des aufgewerteten Octavia in Kvasiny entwickelt.

In der folgenden Tabelle sind einige Informationen zu den Investitionen und den Schulungseinrichtungen von Škoda Auto am Standort Kvasiny zusammengefasst:

| Investitionen in Schulungseinrichtungen | Rund eine Million Euro |
| Anzahl der Mitarbeiter pro Jahr | Bis zu 300 |
| Fokus der Schulungen | Robotik und speicherprogrammierbare Steuerungen |
| Schulungsprogramme | Maßgeschneiderte Programme für unterschiedliche Lernniveaus |
| Mitarbeiterausbildung | Mechaniker, Elektriker, Elektroniker |
| Anzahl der neu geschaffenen Arbeitsstationen | Drei |
| Vorherige Situation | Schulungen in Mladá Boleslav |

Diese Investitionen und Ausbildungsinitiativen sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Belegschaft von Škoda Auto bestmöglich auf die bevorstehenden Veränderungen vorbereitet ist und das Unternehmen auch zukünftig wettbewerbsfähig bleibt.



Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"