Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

Auto / VerkehrGesundheitGesundheit / MedizinHamburgLuftrettungLuftverkehrMünchenRettungshubschrauberSchleswig-HolsteinWirtschaft

ADAC Luftrettung gewinnt Ausschreibung: Neuer Rettungsstandort Schleswig-Holstein ab 2024. Optimale Versorgung durch erfahrene Crew.

Die ADAC Luftrettung hat die EU-weite Ausschreibung für den dauerhaften Betrieb des neuen Luftrettungsstandorts “Hungriger Wolf” am Flugplatz Hohenlockstedt bei Itzehoe in Schleswig-Holstein gewonnen. Der Betrieb des Rettungshubschraubers beginnt am 1. Juli 2024 und wird bis 2044 vergeben. Die Crew wird von der ADAC Luftrettung gestellt, während das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf die Notärzte zur Verfügung stellt. Der Helikopter ist für Rettungseinsätze sowie fliegende Intensivstationen für Krankentransporte zwischen Krankenhäusern ausgelegt. Mit einer Reichweite von 670 Kilometern kann der Hubschrauber auch weitere Orte erreichen und die Nordseeküste sowie die Inseln bedienen.

Für Schleswig-Holstein bedeutet dies eine erhebliche Verbesserung in der notfallmedizinischen Versorgung. Die fliegenden Gelben Engel können nun ab dem Flugplatz Hohenlockstedt operieren und eine erfahrene und hochprofessionelle Crew steht für die optimale Versorgung der Patienten zur Verfügung. Der Einsatzradius liegt bei 50 bis 70 Kilometern und die Einsatzgeschwindigkeit bei rund 220 km/h.

In der Tabelle unten finden Sie Details zu den Einsatzgebieten und der Verfügbarkeit des neuen Rettungshubschraubers:

Bundesland Einsatzradius Verfügbarkeit
Schleswig-Holstein 50-70 Kilometer Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
220 km/h Optional auch Einsätze in der Dunkelheit

Die ADAC Luftrettung ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas und mit mehr als 1,2 Millionen Einsätzen sowie 37 Stationen eine wichtige Stütze im deutschen Rettungsdienstsystem. Die schnelle Verfügbarkeit der Rettungshubschrauber ist entscheidend, um Verletzten oder Erkrankten zeitnah Hilfe zu leisten. Die ADAC Luftrettung ist ein Tochterunternehmen der ADAC Stiftung und arbeitet nach dem Leitsatz “Gegen die Zeit und für das Leben”.

Die Vergabe des Luftrettungsdienstes in Schleswig-Holstein an die ADAC Luftrettung wird die notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung verbessern und die Einsatzbereitschaft für Notsituationen weiter stärken. Mit dem neuen Luftrettungsstandort wird die Versorgungssicherheit nachhaltig gewährleistet und die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem gemeinnützigen Unternehmen aus München und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wird dazu beitragen, die bestmögliche medizinische Versorgung für die Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein sicherzustellen.



Quelle: ADAC SE / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"