Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AusbildungBildungHamburgHandelKarrierePanoramaWerbungWirtschaft

Neue EDEKA-Ausbildungskampagne: Komm in die Gruppe – Generation Z im Fokus

Die neueste Online-Ausbildungskampagne von EDEKA, “Komm in die Gruppe”, macht der Generation Z mit ironischem “Money Scam” Appetit auf eine Ausbildung bei EDEKA. Die Kampagne nutzt das Format von Werbevideos, die schnellen Reichtum versprechen, um auf humorvolle Weise die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung bei EDEKA aufzuzeigen. Dabei spielt die Kunstfigur “Jeremy” eine zentrale Rolle, die humorvoll die Vorteile einer Ausbildung bei EDEKA präsentiert. Die Kampagnen-Spots, Memes und Job-Tag-Ons werden auf verschiedenen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram und Tiktok veröffentlicht. Darüber hinaus startet EDEKA einen WhatsApp-Kanal namens “EDEKA Karriere”, um potenzielle Bewerber:innen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei EDEKA zu informieren.

EDEKA ist einer der erfolgreichsten Unternehmensverbünde in Deutschland, basierend auf dem Zusammenspiel von selbstständigen Kaufleuten, regionalen Großhandelsbetrieben und der EDEKA-Zentrale in Hamburg. Das Unternehmen erzielte 2022 einen Umsatz von 66,2 Mrd. Euro und ist mit rund 19.300 Auszubildenden einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Lokale Auswirkungen dieser Kampagne könnten für Schulabgänger in der Region von Interesse sein, die auf der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten im Einzelhandel oder in der Lebensmittelbranche sind. EDEKA ist als regionaler Nahversorger in vielen Gemeinden präsent, was potenziell lokale Arbeitsplatzmöglichkeiten schafft. Die Kampagne könnte Schüler:innen und junge Menschen dazu ermutigen, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei EDEKA zu informieren und sich für eine Lehre zu bewerben.

Historische Fakten über die Rolle von EDEKA als Lebensmittelhändler und Nahversorger in Deutschland könnten auch relevant sein, um den Einfluss und die Bedeutung des Unternehmens für die lokale Wirtschaft und die Gemeinschaft zu unterstreichen.

Tabelle:
In einer Tabelle könnte die Anzahl der EDEKA-Märkte in der Region, die Anzahl der Mitarbeiter:innen und Auszubildenden, sowie der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zu anderen Einzelhandelsunternehmen dargestellt werden, um die Relevanz und den Einfluss von EDEKA in der Region zu illustrieren.



Quelle: EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"