Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

Offenbach

Veterinäramt informiert: Meldepflicht für private Nutztierhaltung

Im Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz der Stadt Offenbach am Main ist die Meldepflicht für Nutztiere ein wichtiges Thema. Dies betrifft nicht nur Landwirte und Landwirtinnen, sondern auch private Personen. Das Anmeldeverfahren betrifft eine Vielzahl von Tieren, darunter Pferde, Esel, Rinder, Schafe, Schweine, Ziegen, Hühner, Truthühner, Enten, Gänse, Laufvögel, Fasane, Perl-und Rebhühner, Wachteln, Tauben sowie Gehegewild und Bienenvölker. Die Anmeldung soll dazu dienen, die Tierseuchenkasse und das Hessische Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfung in Alsfeld (HVL) über die Zahl der gehaltenen Tiere zu informieren.

Besonders wichtig ist die Meldung im aktuellen Winter, da es bereits ganzjährig Geflügelpestfälle sowohl bei Wildvögeln als auch in privaten Tierhaltungen in Deutschland gibt. Die korrekte Meldung dient dazu, bei Seuchen- oder Krankheitsfällen Leistungen der Tierseuchenkasse zu erhalten, wie beispielsweise die Kostenerstattung für die Beseitigung von verstorbenen Tieren.

Wenn die Zahl der Tiere nicht bis zum 15. Januar gemeldet wird, kann die zuständige Behörde ein Bußgeld verhängen. Daher ist es wichtig, die Meldungen rechtzeitig und korrekt vorzunehmen, um Konsequenzen zu vermeiden.

Bei Fragen zur Anmeldung steht das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz der Stadt Offenbach am Main zur Verfügung. Die Anmeldungen können online oder per Post erfolgen.

Falls nicht gemeldet wird, kann ein Bußgeld verhängt werden.

Meldepflichtige Tierarten Behörde Frist für die Meldung
Pferde, Esel, Maultiere, Maulesel, Rinder, Schafe, Schweine, Ziegen, Hühner, Truthühner, Enten, Gänse, Laufvögel, Fasane, Perl-und Rebhühner, Wachteln, Tauben, Gehegewild, Bienenvölker, Alpakas, Lamas und Kamele (Kameliden) Veterinäramt Offenbach jährlich bis 15. Januar
Einhufer, Bienen, Geflügel, Gehegewild Hessische Tierseuchenkasse Stichtagsmeldung immer zum 1. Januar eines Kalenderjahres
Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Hühner, Enten, Gänse, Fasanen, Perlhühnern, Rebhühnern, Tauben, Truthühnern, Wachteln, Laufvögeln Hessischer Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfung in Alsfeld (HVL) einmalige Anmeldung

Diese Informationen sind wichtig für die Nutztierhaltung in Offenbach und Umgebung, da die korrekte Meldung der Tiere zur Seuchen- und Krankheitsbekämpfung sowie zur Sicherung von Leistungen der Tierseuchenkasse dient. Es ist ratsam, sich rechtzeitig mit dem Veterinäramt in Verbindung zu setzen, um die Meldungen korrekt abzugeben.



Quelle: rheinmainverlag.de

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"