Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

EuskirchenPolitik

Hindenburg als Bonner Ehrenbürger in Frage

Eine Gruppe von Bürgern und Interessierten aus Bonn hat einen neuerlichen Bürgerantrag eingereicht, um den ehemaligen Generalfeldmarschall und Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (1847-1934) aus der Liste der Bonner Ehrenbürger zu streichen. Die Gruppe argumentiert, dass Hindenburg keine besonderen Verdienste um das Wohl der Bonner Bürger oder das Ansehen der Stadt hatte, sondern stattdessen an Kriegsverbrechen im Ersten Weltkrieg beteiligt war und den Weg für die nationalsozialistische Gewaltherrschaft geebnet habe.

Die Debatte um die Ehrenbürgerschaft von Hindenburg findet vor dem Hintergrund der weltoffenen und demokratischen Werte statt, die Bonn als wichtigen Standort der Vereinten Nationen und Sitz zahlreicher internationaler Organisationen repräsentiert. Die Antragsteller betonen, dass die Stadt für Menschen- und Bürgerrechte, Demokratie sowie Sozial- und Rechtsstaatlichkeit steht und nicht für Militarismus, Monarchismus, Unfreiheit und Unterdrückung.

Historisch gesehen wurde Hindenburg der Titel des Ehrenbürgers kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten im Jahr 1933 verliehen. Neun andere Städte haben Hindenburg den Ehrentitel posthum bereits unmittelbar nach Kriegsende 1945 aberkannt, darunter Fürth, Gelsenkirchen und München. Diese Entscheidungen spiegeln die ablehnende Haltung gegenüber Hindenburg und seiner Rolle in der deutschen Geschichte wider.

Darüber hinaus wirft die Ehrenbürgerschaft von Walter Freiherr von Loé, einem weiteren historischen Figuren, Fragen auf. Als Kommandeur der in Bonn stationierten Königs-Husaren war er der zweite Ehrenbürger von Bonn, obwohl er an der Niederschlagung der bürgerlichen März-Revolution von 1848/49 mitgewirkt hatte.

In der nachfolgenden Tabelle sind die Städte aufgeführt, die Hindenburg die Ehrenbürgerschaft verliehen haben und diejenigen, die ihn nach Kriegsende wieder aberkannt haben.

Stadt Verleihungsjahr Aberkennungsjahr
Fürth 1933 1945
Gelsenkirchen 1933 1945
München 1933 1946

Die Diskussion über die Ehrenbürgerschaften in Bonn reflektiert die kontinuierliche Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und der Entfernung von Symbolen, die mit autoritären Regimen in Verbindung stehen.



Quelle: ga.de

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"