DüsseldorfFeuerwehr

Feuerwehr verhindert Ausbreitung: Gartenlaube in Oberbilker Kleingartenanlage in Vollbrand

Düsseldorf: Gemeinsamer Einsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres in Kleingartenanlage

In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Brand in einer Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in Oberbilk. Dank des schnellen Handelns der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden, und es kam glücklicherweise niemand zu Schaden.

Der Brand wurde um 3:30 Uhr von einem Anrufer an der Siegburger Straße gemeldet, woraufhin mehrere Einheiten von Feuerwehr und Rettungsdienst sofort zur Einsatzstelle eilten. Bei ihrem Eintreffen stand die Gartenlaube bereits in Flammen, aber die Einsatzkräfte unter Atemschutz konnten eine weitere Ausbreitung des Feuers erfolgreich verhindern.

Um die letzten Glutnester zu löschen, musste das Dach geöffnet werden, was den Einsatz nochmals verlängerte. Nach insgesamt 2,5 Stunden konnten die rund 20 Einsatzkräfte jedoch erfolgreich zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, um Licht in das Geschehene zu bringen.

Der Vorfall zeigt deutlich die schnelle Reaktionsfähigkeit und das professionelle Vorgehen der Feuerwehr, die in solchen Situationen unabdingbar sind. Durch ihr mutiges Eingreifen konnten sie Schaden von der Gemeinschaft abwenden und die Sicherheit der Anwohner gewährleisten.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"