AachenEmsland

Deutscher Springreiter Patrick Stühlmeyer triumphiert beim NRW-Preis – Spannung und Enttäuschung beim CHIO in Aachen

CHIO 2022: Die deutsche Reiterin Jana Wargers überzeugt mit fehlerfreier Leistung

Beim NRW-Preis des CHIO in Aachen konnte die deutsche Reiterin Jana Wargers mit ihrer Stute Limbridge eine beeindruckende Leistung zeigen. Zusammen mit ihrem Pferd blieb sie in beiden Runden fehlerfrei und sicherte sich somit eine starke Platzierung.

Im Vergleich zu den anderen deutschen Reitern konnte Wargers ihre Nerven behalten und eine konstante Leistung abrufen. Dies ist besonders beachtlich, da das Niveau des Turniers hoch war und die Konkurrenz stark vertreten war.

Diese positive Leistung wurde auch vom Bundestrainer Otto Becker hervorgehoben. Er lobte Wargers und ihre Kollegin Kendra Claricia Brinkop, die ebenfalls eine fehlerfreie Leistung zeigte. Trotz des insgesamt sechsten Platzes im Nationenpreis war die Leistung der beiden deutschen Reiterinnen ein Lichtblick.

Wargers zeigte damit, dass sie in der Lage ist, unter Druck zu glänzen und ihr Können auf höchstem Niveau abzurufen. Diese konstanten Leistungen sind entscheidend für die deutsche Mannschaft, um international wettbewerbsfähig zu sein.

Der CHIO in Aachen ist eines der größten Reitturniere der Welt und zieht jedes Jahr viele talentierte Reiterinnen und Reiter an. Die starke Leistung von Jana Wargers zeigt, dass Deutschland auch in der internationalen Reitsportszene eine bedeutende Rolle spielt.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"