FeuerwehrFlensburg

Kinderwagenbrand im Keller: Feuerwehr im Einsatz!

Der erneute Kellerbrand in der Bauer Landstraße sorgt erneut für Unruhe in der Gemeinde. Dieses Mal stand ein Kinderwagen im Kellerverschlag in Flammen, was zu drei verletzten Personen führte. Der Vorfall ereignete sich heute am 6. Juli um 13 Uhr und forderte den Einsatz der Berufsfeuerwehr Flensburg sowie der Freiwilligen Feuerwehr Klues.

Der Brand vor einer Woche, bei dem Wäsche und ein Wäscheständer in Brand gerieten, war bereits besorgniserregend. Zum Glück konnten damals die Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle bringen, und es gab keine Verletzten. Diesmal war die Situation jedoch ernster. Der Rauch breitete sich im Treppenhaus aus, und eine Mutter mit ihrem Kind erlitt eine Rauchgasintoxikation und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein männlicher Anwohner, der versuchte, das Feuer zu löschen, wurde ebenfalls mit Atembeschwerden ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Ursache des erneuten Brandes bleibt unklar, und die Kriminalpolizei hat bereits mit den Ermittlungen begonnen. Zum Glück gab es keine weiteren Verletzungen zu beklagen, und der Einsatz dauerte etwa eineinhalb Stunden, während die Bauer Landstraße vorübergehend gesperrt wurde.

Es ist wichtig, dass die Gemeinde zusammensteht und Maßnahmen ergreift, um solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. Die Unterstützung von Förde.news ermöglicht es, die Nachrichten kostenfrei anzubieten und den Menschen Zugang zu qualitativ hochwertigem Journalismus zu gewähren. Ihre Solidarität und Unterstützung sind entscheidend, um weiterhin unabhängigen Lokaljournalismus zu fördern. Zeigen Sie Ihre Solidarität mit Förde.news und helfen Sie mit, die Nachrichten kostenlos zugänglich zu machen. – NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"