Freising

Spannende Entwicklungen: Sparkassen-Filiale in Freising bleibt am Bahnhof trotz Vermietungsangebot

Die Zukunft der Sparkassenfiliale am Freisinger Bahnhof

Der Freisinger Makler hat kürzlich die Möglichkeit angeboten, die Geschäftsräume der Sparkassenfiliale am Freisinger Bahnhof zu mieten. Dies wirft Fragen auf: Was steckt hinter diesem unerwarteten Angebot?

Die Bankenlandschaft durchlebt einen Wandel, da immer mehr Bankgeschäfte online abgewickelt werden und viele Filialen schließen. Trotzdem bleiben Regionalbanken wie die bayerischen Sparkassen eine feste Größe. Auch die Sparkasse Freising Moosburg am Bahnhof plant, ihren Standort beizubehalten, obwohl eine Immobilienanzeige etwas anderes suggerierte.

Die Gewerbefläche von 220 Quadratmetern in bester Innenstadtlage, die auf der Website des Maklers angeboten wird, gehören tatsächlich der Sparkasse. Obwohl die Schilder „Jetzt mieten!“ suggerieren, dass die Bank ausziehen möchte, betont ein Sprecher der Sparkasse, dass dies nicht der Fall ist.

Pressesprecher Rudolf Gebhard bestätigte, dass Gespräche mit dem Vermieter über die weitere Nutzung der Geschäftsräume im Gange sind. Die Sparkassen-Geschäftsstelle an der Saarstraße ist seit Oktober 2022 eine reine Selbstbedienungsfiliale, die auch über 2025 hinaus bestehen bleiben soll. Trotz interner Veränderungen betonte der Sprecher, dass die Sparkasse unbedingt am Standort Bahnhof bleiben möchte.

Es scheint also, dass die Anzeige des Maklers eher ein Missverständnis als eine geplante Kündigung der Geschäftsräume ist. Die Zukunft der Sparkassenfiliale am Freisinger Bahnhof bleibt somit weiterhin gesichert.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"