Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

BrauchtumGesundheitHundeKulturPanoramaRatgeberTiereVerbände

Karneval, Fastnacht, Fasching: Warum Umzüge und Kostüme für Hunde Stress bedeuten

In der aktuellen Pressemitteilung des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) wird darauf hingewiesen, dass die närrischen Tage, sei es beim Karneval, der Fastnacht oder dem Fasching, für Haustiere wie Hunde sehr stressig sein können. Die laute Musik, das Gedränge, und die potenziell gefährlichen Gegenstände und Süßigkeiten während Umzügen können für Hunde zu einer belastenden Situation führen. Der ZZF empfiehlt daher, Hunde lieber zu Hause zu lassen und auch von Verkleidungen für Tiere abzusehen, da diese Stress verursachen können.

Laut Expertenmeinung des ZZF sind Umzüge und ausgelassene Partys während der närrischen Tage für Hunde mit ihrem sensiblen Gehör und ihrem natürlichen Verhalten stressig und potenziell gefährlich. Hunde könnten in Panik geraten, sich verletzen oder ungesunde Dinge wie Süßigkeiten mit Verpackung aufnehmen. Deshalb wird Hundebesitzern geraten, ihre Tiere während dieser Zeit zu Hause zu lassen, um sie nicht stressigen und gefährlichen Situationen auszusetzen.

Auch von Kostümen für Hunde und andere Tiere wird abgeraten, da diese die Tiere in ihrer natürlichen Bewegung einschränken, ihre Kommunikation mit Artgenossen stören oder Hautreizungen auslösen können. Während funktionelle Kleidung für Hunde im Alltag sinnvoll sein kann, sollten rein dekorative Kostüme vermieden werden.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Empfehlungen des ZZF zur tiergerechten Feier der närrischen Tage zusammengefasst:

Empfehlung Begründung
Hunde zu Hause lassen während Umzügen und Partys Vermeidung von Stresssituationen und potenziell gefährlichen Situationen für Hunde
Keine Verkleidungen für Hunde und andere Tiere Einschränkung der natürlichen Bewegung, der Kommunikation und potenzielle Hautreizungen

Insgesamt verdeutlicht die Pressemitteilung des ZZF die potenziellen Stress- und Gefahrensituationen, denen Hunde während der närrischen Tage ausgesetzt sein können, und gibt klare Empfehlungen, um das Wohlbefinden der Tiere zu schützen. Es ist wichtig, als verantwortungsbewusster Hundebesitzer diese Ratschläge zu beherzigen und die Bedürfnisse unserer vierbeinigen Freunde in dieser Zeit zu respektieren.



Quelle: Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"