Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

ErdbebenGesundheitHilfsorganisationInternationalPanoramaSozialesSyrienWetter und Natur

Langfristige Hilfe für Erdbebenopfer in Syrien dringend notwendig: Handicap International warnt vor überwältigendem Bedarf

Nach dem verheerenden Erdbeben in Syrien im Februar 2023 leiden viele Überlebende immer noch unter schweren Verletzungen und brauchen dringend langfristige Unterstützung. Die Hilfsorganisation Handicap International (HI) weist darauf hin, dass amputierte Menschen Physiotherapie, Prothesen, Rollstühle, Medikamente und psychologische Hilfe benötigen. Ein Jahr nach dem Erdbeben leben viele Familien immer noch obdachlos und die Zahl der Flüchtlingslager im Nordwesten Syriens hat sich vervielfacht. Die bewaffnete Gewalt in der Region fordert weiterhin Opfer und Verletzte unter der Zivilbevölkerung. HI-Landeschefin Myriam Abord-Hugon betont, dass die Unterstützung für die Bevölkerung nicht ausreicht, und mahnt einen großen Bedarf an Reha-Maßnahmen, Hilfsmitteln und mentaler Unterstützung an.

Besonders besorgniserregend ist der hohe Anteil an betroffenen Kindern, die nach dem Erdbeben unter den Trümmern eingestürzter Gebäude litten. Ein Beispiel ist die kleine Noor, die tagelang eingeklemmt war und schließlich ihr rechtes Bein verloren hat. Ihre Geschichte ist nur eine von vielen tragischen Schicksalen, die die Ausmaße der humanitären Krise in Syrien verdeutlichen.

Die lokale Auswirkung der Situation in Syrien ist auch für Deutschland von Bedeutung. Als Teil der internationalen Gemeinschaft ist Deutschland verpflichtet, humanitäre Hilfe zu leisten und sich für die Bedürfnisse von Menschen in Not einzusetzen. In diesem Kontext ist es wichtig, die Arbeit von Organisationen wie Handicap International zu unterstützen, die sich vor Ort um die Langzeitversorgung und Rehabilitation der Erdbebenopfer kümmern.

Historisch betrachtet ist Syrien schon lange von Konflikten und Gewalt geprägt, was die Lage erschwert und die Bedeutung einer langfristigen und nachhaltigen Unterstützung unterstreicht. Die Tabelle unten bietet einen Überblick über die aktuellen Bedürfnisse und unterstützenden Maßnahmen, die in Syrien erforderlich sind.

Bedarf Maßnahmen
Reha-Maßnahmen Bereitstellung von physikalischer Therapie
Hilfsmittel Lieferung von Prothesen und Rollstühlen
Mentale Unterstützung Psychologische Betreuung für traumatisierte Kinder
Wohnraum Aufbau von Unterkünften in Flüchtlingslagern
Medizinische Versorgung Bereitstellung von Medikamenten und medizinischer Hilfe

Die internationale Gemeinschaft und die deutschen Behörden sollten sich dafür einsetzen, die Hilfsmaßnahmen in Syrien zu intensivieren und sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der Opfer des Erdbebens langfristig und nachhaltig gedeckt werden.



Quelle: Handicap International e.V. / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"