Gifhorn

Höchstspannungsleitung Wahle-Wolmirstedt: Straßensperrungen in Rethen – Was Sie wissen müssen

Arbeiten an der Höchstspannungsleitung bei Rethen verursachen Straßensperrungen

In den kommenden Tagen wird es in Rethen und Umgebung zu Straßensperrungen kommen, da Arbeiten an der Höchstspannungsleitung Wahle-Wolmirstedt durchgeführt werden. Die Landesstraße 321 und die Kreisstraße 59 sind betroffen, wodurch es zu Einschränkungen im Verkehr kommen wird.

Die Leitung Wahle-Wolmirstedt wird hinsichtlich der Netzverstärkung modifiziert, was den Austausch der Leiterseile erfordert. Dieser Schritt ermöglicht eine erhöhte Transportkapazität, was besonders im Zuge der Energiewende von Bedeutung ist. Nach der Fertigstellung im Jahr 2026 wird die Leitung mit einer Betriebskapazität von 4000 Ampere anstelle der bisherigen 2748 Ampere arbeiten können. Dieser Ausbau des Netzwerks ermöglicht es, den Ausbau in diesem Bereich zu vermeiden und Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Um die Sicherheit der Baumaßnahmen zu gewährleisten, sind die Straßensperrungen unumgänglich. An den betroffenen Tagen wird die Müllabfuhr wie gewohnt stattfinden, jedoch wird der übliche Verkehr umgeleitet, um den reibungslosen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten. Zusätzlich werden Sicherungsposten im Kreuzungsbereich postiert, um den Linienverkehr und Rettungsdiensten die ungehinderte Durchfahrt zu ermöglichen.

Die Maßnahmen im Zuge der Höchstspannungsleitung Wahle-Wolmirstedt sind ein wichtiger Schritt im Rahmen der Netzverstärkung und tragen zur zukünftigen Energieversorgung bei. Die damit verbundenen Einschränkungen im Straßenverkehr sind notwendig, um die Sicherheit der Arbeiter und die Effizienz der Baumaßnahmen zu gewährleisten.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"