Karlsruhe

Alcaraz kämpft sich durch: Achtelfinale in Wimbledon erreicht

Alcaraz erreicht das Achtelfinale in Wimbledon

Der Vorjahreschampion Carlos Alcaraz hat sich in Wimbledon in einem spektakulären Match gegen den US-Amerikaner Frances Tiafoe durchgesetzt. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und einem verlorenen ersten Satz konnte der spanische Tennisstar das Spiel drehen und gewann schließlich mit 5:7, 6:2, 4:6, 7:6 (7:2), 6:2.

Das Match, das auf dem Centre Court unter geschlossenem Hallendach stattfand, dauerte ganze 3 Stunden und 50 Minuten. Alcaraz musste sich zwei Mal von einem Satzrückstand erholen, zeigte aber am Ende seine Klasse und sicherte sich somit den Einzug ins Achtelfinale.

Im vergangenen Jahr hatte Alcaraz für Furore gesorgt, als er den serbischen Rekord-Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic im Finale besiegte. Nun hat er die Chance, seinen zweiten Titel in Wimbledon zu verteidigen und erneut für Aufsehen zu sorgen.

Ein mögliches Wiedersehen mit Alexander Zverev, dem Tennis-Olympiasieger, könnte erst im Finale stattfinden. Vor kurzem trafen die beiden bereits im Finale der French Open aufeinander, wo Zverev knapp den Titel verpasste. Ein potenzielles Endspiel zwischen Alcaraz und Zverev verspricht also Spannung und Hochklassigkeit.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"