DeutschlandKriminalität und JustizMainzPolizeiWiesbaden

Diebstahlserie von teuren Sportwagen: Polizei schnappt Verdächtige in Wiesbaden

Ein Schlag gegen die Porsche-Diebesbande: Millionenschaden verhindert

Ein kriminelles Netzwerk, das sich auf den Diebstahl von Luxusautos spezialisiert hat, scheint in ganz Deutschland aktiv zu sein. Doch in einem mutigen Schritt gelang es der Polizei in Wiesbaden, drei verdächtige Mitglieder der Bande zu schnappen, während sie eine weitere Straftat begangen hatten.

Warum die Festnahme wichtig ist

Die Diebe hatten bereits acht teure Sportwagen der Marke Porsche im Gesamtwert von 1,5 Millionen Euro gestohlen. Dank der Verhaftung der drei Täter ist es der Polizei gelungen, einen Schlag gegen die Bande zu landen und einen potenziellen Millionenschaden zu verhindern.

Einbruch in die Luxusauto-Welt

Es wird angenommen, dass die kriminelle Gruppe ihren Fokus auf den Diebstahl hochwertiger Fahrzeuge gelegt hat. Sie soll sogar eine Wohnung im Rheinland als Operationsbasis genutzt haben. Die genaue Anzahl der Bandenmitglieder ist noch unklar, da die Ermittlungen noch im Gange sind.

Internationale Verbrechensverbindung?

Die Untersuchungen liegen bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf, da bereits früher Hinweise auf eine internationale Verbindung zu polnischen Tätern bestanden. Die Zusammenarbeit mit den polnischen Behörden hat zu wichtigen Erkenntnissen geführt, die zur Festnahme dieser drei Verdächtigen geführt haben.

Die Polizei hatte Informationen über die Einreise der Verdächtigen am Dienstag erhalten und konnte sie am nächsten Tag in Wiesbaden stellen. Der gestohlene Porsche, den sie im Begriff waren zu klauen, wurde unbeschädigt zurückgegeben.

Eine erfolgreiche Operation, die die Bürgerinnen und Bürger vor weiteren Diebstählen schützt und die Täter zur Rechenschaft zieht.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"