Lübeck

Demonstration in der Hansestadt Lübeck: 30 Teilnehmer ziehen durch die Innenstadt

Protest gegen Rassismus und Diskriminierung in Lübeck

In der Hansestadt Lübeck findet am 8. Juli 2024 eine Demonstration gegen Rassismus und Diskriminierung statt, die von rund 30 Teilnehmer:innen angemeldet wurde. Die Teilnehmer:innen werden sich in der Willy-Brandt-Allee/ Drehbrücke versammeln und dann einen Marsch über verschiedene Straßen der Stadt machen.

Die Demonstranten ziehen über die Drehbrücke, An der Untertrave, Holstenstraße, Kohlmarkt, Breite Straße (mit einer Zwischenkundgebung vor dem Rathaus) und zurück zur Willy-Brandt-Allee/Drehbrücke für die Abschlusskundgebung. Die Veranstaltung dauert von 17.45 bis 19.50 Uhr.

Die Ordnungsbehörden sind vor Ort, um den reibungslosen Ablauf der Demonstration sicherzustellen. Während des Marsches können temporäre Straßensperrungen zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr führen.

Die Demonstration ist ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung in der Gesellschaft und soll dazu beitragen, Bewusstsein für diese wichtigen Themen zu schaffen.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"