Märkischer Kreis

Über 1700 Fahrzeuge gemessen: Verkehrskontrolle in Iserlohn deckt Verstöße auf #LEBEN

Kampf gegen zu schnelles Fahren in Iserlohn: Verkehrsregeln beachten und Leben retten!

In Iserlohn wurden bei Kontrollen in der Hembergstraße drei Fahrverbote ausgesprochen, da Fahrzeuge mit bis zu 88 km/h unterwegs waren, obwohl innerhalb geschlossener Ortschaften nur 50 km/h erlaubt sind. Diese Verstöße zeigen, wie wichtig es ist, die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Bei Messungen zwischen 6:30 und 10:00 Uhr wurden insgesamt 1725 Fahrzeuge überprüft, von denen 10 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gestellt wurden. Die Polizei weist darauf hin, dass zu schnelles Fahren eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle ist und appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, verantwortungsbewusst und vorsichtig zu fahren.

Es ist wichtig, die Verkehrsregeln zu respektieren und die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, um die Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten. Die Einhaltung dieser Regeln trägt dazu bei, Leben zu retten und schwere Unfälle zu vermeiden.

Die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis mahnt alle Verkehrsteilnehmer zur Vorsicht und bittet um Verständnis für die Kontrollen. Nur durch Einhaltung der Verkehrsregeln können wir gemeinsam dazu beitragen, das Risiko von Verkehrsunfällen zu minimieren und die Sicherheit auf unseren Straßen zu erhöhen. – NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"