Magdeburg

Krebsforscher Prof. Thomas Fischer bleibt aktiv: Als Seniorprofessor an Uni Magdeburg

Neue Forschungschancen mit Seniorprofessor Thomas Fischer in Magdeburg

In Magdeburg hat Professor Thomas Fischer eine bedeutende Rolle übernommen, die es ihm ermöglicht, sein Wissen und seine Erfahrung für weitere drei Jahre in der Medizinischen Fakultät der Universität einzubringen. Als renommierter Krebsforscher und ehemaliger Direktor der Universitätsklinik für Hämatologie, Onkologie und Zelltherapie wird er nun als erster Seniorprofessor an dieser Fakultät wirken.

Der 66-jährige Fischer betont, dass seine Motivation für Forschung in der ständigen Suche nach unentdeckten Aspekten der Medizin liegt. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den molekularen Ursachen von Entzündungsreaktionen und Thrombose bei bestimmten Arten von Blutkrebs. Durch seine wegweisende Forschung auf diesem Gebiet wird er nicht nur wichtige Erkenntnisse gewinnen, sondern auch den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern.

In der Vergangenheit hat Fischer maßgeblich zur Etablierung der allogenen Stammzelltransplantation als spezielle Form der Immuntherapie bei bösartigen Bluterkrankungen beigetragen. Mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung wird er nun die Forschung auf diesem Gebiet fortsetzen und neue Möglichkeiten für innovative Behandlungsansätze schaffen.

Die Ernennung von Professor Thomas Fischer zum ersten befristeten Seniorprofessor an der Medizinischen Fakultät der Universität Magdeburg markiert einen Meilenstein in der medizinischen Forschung. Seine Arbeit wird nicht nur dazu beitragen, das Verständnis von bösartigen Bluterkrankungen zu vertiefen, sondern auch die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten zu verbessern. Wir dürfen gespannt sein, welche neuen Erkenntnisse und Entwicklungen in den kommenden Jahren aus seiner Forschung hervorgehen werden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"