Bad DürkheimMannheim

Wiederaufbau geplant für das alte Eisstadion im Friedrichspark 2028/29

Bagger am alten Eisstadion: Eine Kultstätte verschwindet – Mannheim

Ein Symbol der Eishockeytradition in Mannheim verschwindet langsam, während der Abriss des alten Eisstadions in vollem Gange ist. Die einstige Heimat der Mannheimer Adler, in der über sechs Jahrzehnte lang packende Eishockeyspiele ausgetragen wurden, weicht nun dem Fortschritt.

Der Bau der SAP Arena vor vielen Jahren bedeutete bereits einen Wendepunkt, als die Eishockeymannschaft in eine moderne Spielstätte umzog. Seitdem wird das alte Eisstadion zunehmend dem Verfall überlassen, während Erinnerungen an spektakuläre Spiele und enthusiastische Fans lebendig bleiben.

Nun steht ein neues Kapitel für den Friedrichspark bevor, der schon bald ein neues Bauvorhaben für die Zukunft beherbergen soll. Es ist an der Zeit, Abschied zu nehmen von einem Ort, der so viele Emotionen und unvergessliche Momente hervorgebracht hat.

Die Geschichte des alten Eisstadions reicht bis ins Jahr 1939 zurück, als die ersten Pucks über das Eis glitten und die Zuschauer in den Bann des Sports zogen. Über die Jahre hinweg wurde die Arena zu einer Kultstätte, die Herzstück des Eishockeysports in Mannheim.

Mit dem Abriss des alten Eisstadions geht nicht nur ein Gebäude verloren, sondern auch ein Stück Geschichte und Identität der Stadt Mannheim. Es ist wichtig, die Erinnerungen und Bedeutung dieses Ortes lebendig zu halten, auch wenn die Zeiten und die Architektur sich ändern.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"