Memmingen

Gold und Silber im fünfstelligen Bereich gestohlen: Memminger Seniorin Opfer von Schockanrufern

Sicherheitstipp: So schützen Sie sich vor Schockanrufen in Memmingen

Die Bewohner von Memmingen wurden diese Woche Opfer von Schockanrufern, die eine ältere Frau dazu brachten, Gold und Silber im Wert eines niedrigen fünfstelligen Betrags zu übergeben. Dieser Vorfall verdeutlicht die Bedeutung von Aufklärungsarbeit und der Warnung vor solchen Betrugsmaschen in der Gemeinde.

Warum sind Schockanrufe gefährlich?

Schockanrufe wie der in Memmingen sind besonders gefährlich, da die Betrüger die Opfer mit emotionalen Geschichten dazu bringen, in Panik zu geraten und unüberlegte Handlungen auszuführen. In diesem Fall erfand der Anrufer einen schweren Unfall, um die ältere Dame dazu zu bringen, bereitwillig Wertgegenstände zu übergeben. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die Polizei niemals um eine Kaution für Angehörige bitten würde und in solchen Fällen umgehend informiert werden sollte.

Wie können Sie sich schützen?

Um sich vor Schockanrufen wie diesem zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Die Polizei wird Sie niemals um eine Kaution für einen Angehörigen bitten.
  • Kontaktieren Sie den angeblich verunfallten Angehörigen über die Ihnen bekannte Telefonnummer.
  • Legen Sie auf und wählen Sie die 110 oder die Nummer Ihrer örtlichen Polizei, um den Vorfall zu melden.
  • Übergeben Sie kein Geld, Gold oder andere Wertgegenstände an Unbekannte.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und informieren Sie sich bei Zweifeln bei der Polizei.
  • Informieren Sie auch Ihre Verwandten, Bekannten und Nachbarn über diese Betrugsmasche, um eine weitere Verbreitung zu verhindern.

Die Sicherheit und Aufklärung der Bürger sind von grundlegender Bedeutung, um das Vertrauen in die Gemeinschaft zu stärken und solche Vorfälle zu verhindern. Die Polizei in Memmingen arbeitet daran, die Täter zu identifizieren und weitere Vorfälle zu verhindern. Wenn Sie Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen haben, melden Sie sich bitte unter der Nummer 08331/100-0 bei der Kriminalpolizei Memmingen.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"