Mecklenburg-VorpommernNeubrandenburgRügen

Investition in den Tierschutz: Landesförderung für Tierheime in Mecklenburg-Vorpommern

Verbesserung des Tierschutzes in Mecklenburg-Vorpommern durch Landesförderung

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat beschlossen, insgesamt 300.000 Euro in die Sanierung von Tierheimen zu investieren. Diese Maßnahme zielt darauf ab, den Tierschutz in der Region zu verbessern und die Lebensbedingungen für die Tiere zu optimieren. Sieben Tierheime in verschiedenen Landkreisen profitieren von dieser Förderung, darunter Tierschutzvereine in Neubrandenburg, Sadelkow, Neukalen, Roggendorf, Bergen auf Rügen und Rostock.

Eine der Einrichtungen, die von der Landesförderung profitieren, ist das Tierheim Schlage bei Rostock. Hier werden rund 62.750 Euro für die Installation einer Heizungsanlage und die energetische Sanierung eines Teils des Hundehauses bereitgestellt. Der Tierschutzverein Güstrow erhält knapp 56.700 Euro für die Teilsanierung der Außenfassade seines Vereinsgebäudes. Diese finanzielle Unterstützung wird es den Einrichtungen ermöglichen, dringend benötigte Bau- und Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen.

Umweltminister Till Backhaus (SPD) lobte die Tierschutzvereine für ihre wertvolle ehrenamtliche Arbeit und vielfältigen Aktivitäten. Die Förderung der Tierheime ist ein wichtiger Schritt, um den Tierschutz in Mecklenburg-Vorpommern zu stärken und die Lebensumstände der Tiere zu verbessern. Durch die finanzielle Unterstützung können die Einrichtungen notwendige Renovierungen und Modernisierungen durchführen, um den Tieren eine bessere Unterbringung und Betreuung zu bieten.

Die Förderung der Tierheime ist ein Beispiel für das Engagement des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Bereich des Tierschutzes. Durch gezielte Investitionen in die Infrastruktur der Tierheime trägt das Land dazu bei, die Lebensbedingungen der Tiere zu verbessern und den Tierschutz zu stärken. Die Förderung wird dazu beitragen, dass die Tierheime auch in Zukunft ihrer wichtigen Aufgabe nachkommen können und den Tieren ein artgerechtes Zuhause bieten.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"