Nordsachsen

Verbesserungen auf der Böhlaer Straße in Calbitz: Straßensanierung ab Juli 2024

Instandsetzung der Böhlaer Straße in Calbitz · Leipziger Zeitung

Die Böhlaer Straße in Calbitz wird in absehbarer Zeit einer umfassenden Sanierung unterzogen, die sowohl die Fahrbahn als auch die Bankette und Gräben umfasst. Diese Maßnahme wird vom Straßenbauamt des Landkreises Nordsachsen durchgeführt und erstreckt sich über eine Länge von rund 370 Metern zwischen dem Abzweig Hainstraße und dem Dorfteich.

Die Bauarbeiten sind für den Zeitraum vom 15. Juli bis zum 3. August 2024 geplant und haben einen geschätzten Kostenaufwand von etwa 100.000 Euro. Während dieser Zeit wird der Verkehr aus Richtung Großböhla über Dahlen und Luppa nach Calbitz umgeleitet, während Fahrzeuge aus Richtung Luppa die Bundesstraße 6 und die Staatsstraße 29 nutzen können, um ihr Ziel zu erreichen.

Die baubetreuende Straßenmeisterei Dahlen bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für eventuelle Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten.

Die Sanierung der Böhlaer Straße ist von großer Bedeutung für die lokale Infrastruktur und die Verkehrssicherheit in der Region. Durch die Erneuerung der Fahrbahn und die Instandsetzung der Nebenanlagen wird die Straße wieder in einen sicheren und verkehrstauglichen Zustand versetzt, was sowohl den Anwohnern als auch den Durchreisenden zugutekommt.

Es ist zu erwarten, dass nach Abschluss der Bauarbeiten die Böhlaer Straße in Calbitz wieder uneingeschränkt befahrbar sein wird und somit einen wichtigen Beitrag zur Mobilität und zur Verbindung der umliegenden Ortschaften leistet.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"