Osnabrück

Neuer Bewohner im Osnabrücker Zoo: Waldbison-Jungtier Yona geboren!

Freudige Überraschung im Zoo Osnabrück: Waldbison-Nachwuchs

Am vergangenen Samstag wurde im Zoo Osnabrück ein neues Mitglied willkommen geheißen: Das Waldbison-Jungtier Yona erblickte in den frühen Morgenstunden das Licht der Welt am Schölerberg. Besucherinnen und Besucher haben bereits jetzt die Möglichkeit, das neugeborene Bisonbaby beim Erkunden des Bisongeheges in der Manitoba-Themenwelt zu beobachten, wo es liebevoll von seiner Mutter umsorgt wird.

Die Rettung der Waldbisons vor dem Aussterben

Die Geburt von Yona ist nicht nur eine Freude für den Zoo, sondern auch ein Zeichen des erfolgreichen Artenschutzes. Waldbisons standen im 19. und frühen 20. Jahrhundert kurz vor dem Aussterben, bedroht durch intensive Jagd und die Vernichtung ihres natürlichen Lebensraums in Nordamerika. Dank engagierter Schutzprojekte haben sich die Bestände erholt, und heute können Waldbisons nicht nur in Zoos, sondern auch in freier Wildbahn beobachtet werden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"