Kempten (Allgäu)Politik

Lichtblicke und Herausforderungen: IHK Schwaben fordert politische Maßnahmen

Mittelstandsforum der IHK in Kempten: Lösungsansätze für die wirtschaftliche Krise

Der Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, Dr. Marc Lucassen, hat bei seinem Auftritt beim ersten Mittelstandsforum in Kempten klare Forderungen an die Politik gestellt. Er betonte die Dringlichkeit, lange vernachlässigte Themen anzugehen und Lösungen für die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen zu finden.

Obwohl Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck oft dazu neigt, die Probleme in der deutschen Wirtschaft herunterzuspielen, sieht Lucassen die aktuelle Krise als eine ernsthafte Herausforderung, die nicht einfach übersehen werden kann. Das Mittelstandsforum, das von der Grande und Partner Personalberatung aus Sulzberg organisiert wurde, bot die Möglichkeit für einen interaktiven Austausch und die Diskussion von Lösungsansätzen.

Wie können Unternehmen die Krise überwinden?

Lucassen betont die Bedeutung von Innovation, Anpassungsfähigkeit und Investitionen in die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Er fordert von der Politik die Schaffung von Rahmenbedingungen, die es Unternehmen ermöglichen, erfolgreich zu agieren und den Wandel aktiv zu gestalten.

Ein wichtiger Aspekt, der beim Mittelstandsforum diskutiert wurde, sind die Chancen der Digitalisierung und die Notwendigkeit, in zukunftsorientierte Technologien zu investieren. Durch eine gezielte Förderung und Unterstützung können Unternehmen gestärkt werden, um den aktuellen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

Positive Signale trotz Krise

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage sieht Lucassen auch positive Entwicklungen und Potenziale für Unternehmen. Er betont, dass es wichtig ist, den Blick nach vorne zu richten und neue Möglichkeiten zu erkennen. Das Mittelstandsforum in Kempten war ein wichtiger Schritt in Richtung einer konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und die wirtschaftliche Stabilität zu stärken.

Die Veranstaltung zeigte, dass ein offener Dialog und ein konstruktiver Austausch entscheidend sind, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern und die Wirtschaft nachhaltig zu stärken. Durch gemeinsame Anstrengungen und eine aktive Zusammenarbeit können Unternehmen gestärkt werden und langfristig erfolgreich bestehen.

Das Mittelstandsforum in Kempten war somit nicht nur eine Plattform für den Austausch von Ideen und Lösungsansätzen, sondern auch ein Signal dafür, dass durch gemeinsame Anstrengungen und eine konstruktive Zusammenarbeit die Krise überwunden werden kann.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"