PolizeiThüringen

Jungfahrer verliert Kontrolle – Schwerer Unfall in Arnstadt: Auto gegen Bäume geschleudert!

Unglück nahe Arnstadt: Junger Fahrer verursacht schweren Verkehrsunfall

Arnstadt (Thüringen) – Ein tragisches Ereignis erschütterte am Freitagnachmittag die Einwohner nahe Arnstadt. Ein 18-jähriger Fahranfänger war mit seinem Mazda auf der Kreisstraße 30 im Jonastal unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die Folgen waren verheerend: Das Auto prallte frontal gegen einen Baum, drehte sich und stieß dann mit dem Heck gegen einen weiteren Baum.

Die Polizei gab bekannt, dass der junge Fahrer mehrere Fahrzeuge überholte und beim Wiedereinscheren die Kontrolle verlor. Dies führte zu einem schweren Unfall, bei dem der 18-Jährige schwere Verletzungen davontrug und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Straße musste für etwa drei Stunden vollständig gesperrt werden, um die Unfallstelle zu sichern und den Verkehr umzuleiten.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 22.000 Euro, wovon allein der Mazda mit 20.000 Euro zu Buche schlägt. Auch die beiden Bäume, die vom Aufprall beschädigt wurden, erlitten Schäden in Höhe von 2000 Euro.

Dieser tragische Vorfall verdeutlicht die Gefahren, die beim Fahren unterschätzt werden können, insbesondere für junge Fahrer. Es erinnert uns alle daran, wie wichtig es ist, stets wachsam und verantwortungsbewusst am Steuer zu sein, um Unfälle und ihre schlimmen Folgen zu vermeiden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"