HamburgHarburgPolizei

Öffentliche Fahndung: Mädchen aus Harburg vermisst – Polizei bittet um Hinweise

Neue Suchaktion für vermisstes Mädchen aus Harburg

In Eißendorf herrscht Besorgnis, seitdem die 13-jährige Claudia M. seit gestern Morgen nicht mehr auffindbar ist. Die Jugendliche, die derzeit in einer Jugendpsychiatrie untergebracht ist, hat sich eigenständig davon entfernt. Nachdem sie zuletzt gestern Vormittag in der Schönefelder Straße in Hamburg-Wilhelmsburg gesichtet wurde, ist ihr Aufenthaltsort unbekannt. Alle bisherigen Bemühungen der Polizei, sie zu finden, waren erfolglos. Daher bittet die Polizei Hamburg nun die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach Claudia M. und veröffentlicht dazu sogar ein Foto von ihr.

Claudia M. wird wie folgt beschrieben:

– Sie wirkt wie 16 Jahre alt.
– Sie ist 168 cm groß.
– Sie hat eine kräftige Figur.
– Sie hat lange, dunkle Haare.
– Sie trägt eine schwarze Brille.
– Sie ist bekleidet mit einem dunklen Shirt, einer schwarzen Hose und weißen Schuhen.

Es wird dringend empfohlen, dass Zeuginnen und Zeugen, die Informationen zum Aufenthaltsort des Mädchens haben, sich umgehend bei der Polizei Hamburg melden. Dies kann telefonisch unter der Rufnummer 040/4286-56789 erfolgen oder indem man sich direkt an eine Polizeidienststelle wendet. Sollte jemand Claudia M. irgendwo auf der Straße sehen, ist es wichtig, sofort den Notruf 110 zu kontaktieren.

Die gemeinsame Anstrengung aller Bürgerinnen und Bürger ist entscheidend, um Claudia M. sicher und wohlbehalten zu finden. Jeder Hinweis, jede Beobachtung können zur entscheidenden Spur führen, die zur Wiederentdeckung des vermissten Mädchens beiträgt. Die Solidarität und Unterstützung der Gemeinschaft sind in solchen Fällen von wesentlicher Bedeutung. – NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"