HessenPolizei

Streit in Postfiliale: Handgemenge wegen Strafzettel für Falschparken – Polizei ermittelt

Ärger in Postfiliale löst Polizeieinsatz aus: Schlägerei wegen Strafzettel

Ein ungewöhnlicher Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag in der Postfiliale in Taunusstein-Hahn. Ein 48-jähriger Mann geriet wegen eines Strafzettels wegen Falschparkens in Streit mit einem 57-Jährigen. Die Auseinandersetzung eskalierte so weit, dass sie nach draußen verlagert werden musste, wo sie von Passanten beobachtet wurde.

Die Polizei musste einschreiten, um die Streithähne zu trennen und weitere Auseinandersetzungen zu verhindern. Sowohl der 48-Jährige als auch der 57-Jährige wurden von den Beamten befragt, und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Taunussteiner Polizei zu melden, um weitere Informationen bereitzustellen.

Leichte Verletzungen nach Balkonbrand in Bad Schwalbach

Ein Balkonbrand in Bad Schwalbach führte am späten Donnerstagabend zu leichten Verletzungen bei drei Personen. Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte das Feuer und unternahm erste Löschversuche, bevor die Feuerwehr eintraf und den Brand vollständig löschte. Trotz des Schadens am Balkon blieben die Wohnungen bewohnbar, und keine der betroffenen Personen musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die genaue Brandursache ist noch unklar, aber die Polizei schließt eine strafbare Handlung als Ursache des Brandes aus. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden.

Betrunken am Steuer in Oestrich-Winkel: Mann festgenommen

Am Freitagmorgen wurde in Oestrich-Winkel ein 68-jähriger Mann betrunken am Steuer seines Autos erwischt. Nachdem Zeugen die Polizei alarmierten, wurde der Mann kontrolliert und es wurde festgestellt, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Die Beamten nahmen den Mann fest, ordneten eine Blutentnahme an und stellten seinen Führerschein sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen, muss sich jedoch einem Strafverfahren stellen. Trunkenheit am Steuer bleibt eine ernste Verkehrsgefahr und wird konsequent geahndet.

Kontakt:

Für weitere Informationen steht die Pressestelle des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden zur Verfügung unter der Telefonnummer (0611) 345-1043/1041/1042 oder per E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"