Potsdam

Die jüdische Souffleuse: Ein Abend mit Adriana Altaras in Potsdam

Garten-Lesung des Romans „Die Jüdische Souffleuse“

Am vergangenen Donnerstag fand im Garten des Künstlers Christian Heinze eine besondere Lesung statt. Die vielseitige Künstlerin Adriana Altaras war dieses Mal nicht als Regisseurin oder Schauspielerin, sondern als Autorin des Romans „Die jüdische Souffleuse“ präsent. Obwohl das Buch bereits 2020 veröffentlicht wurde, berührt es aktuelle Themen und bewegt die Gemüter der Zuhörer auf neue Weise.

Psychische und politische Aspekte des Holocaust

Der Roman erzählt die Geschichte der Opernregisseurin Adriana, die zusammen mit ihrer Souffleuse nach deren Familie sucht. Dabei werden nicht nur die Mechanismen des Theaterbetriebs beleuchtet, sondern auch dunkle Kapitel der deutschen Geschichte bis hin zu Auschwitz und Mauthausen. Die Erzählung führt die Leser auch in das Israel der 1950er Jahre und thematisiert die psychischen und politischen Folgen des Holocaust.

Lesungen mit besonderer Atmosphäre

Die Lesung im Garten des Künstlers Christian Heinze war Teil einer Reihe von Veranstaltungen des Hans Otto Theaters, die die schönsten Gärten der Berliner Vorstadt erkunden. Unter dem Motto „Hans Otto zu Gast in den Gärten und Häusern der Stadt“ präsentieren bekannte Persönlichkeiten literarische Werke in einer einzigartigen Atmosphäre. Die Lesung von Katja Zinsmeister, begleitet von Yvonne Grünwald am Akkordeon, war ein besonderes Erlebnis. Die Kombination aus ernsten Themen und humorvollen Elementen machte die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Abend.

Aktuelle Bezüge und zeitlose Themen

Selbst Jahre nach seiner Veröffentlichung spricht der Roman „Die jüdische Souffleuse“ wichtige Themen an, die auch heute noch relevant sind. Von Antisemitismus bis zu politischen Veränderungen in Europa behandelt das Buch zeitlose Aspekte, die auch das Publikum der Lesung im Garten des Künstlers Christian Heinze berührten. Die einzigartige Kombination aus ernsthaften Inhalten und humorvollen Momenten machte die Veranstaltung zu einem echten Highlight.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"