DeutschlandPolitikProminentViral

Biden im Wendepunkt-Interview: Stephanopoulos stellt die entscheidenden Fragen

Interview mit Star-Moderator: Bringt er Biden heute zum Aufgeben? | Politik

George Stephanopoulos (63), der bekannte Moderator des US-Senders ABC, erregt heute Abend weltweit Aufmerksamkeit. Er führt ein Interview, von dem manche sagen, dass es den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl im November maßgeblich beeinträchtigen könnte. Dieses Gespräch findet heute in Wisconsin statt und wird zur besten Sendezeit um 20 Uhr ausgestrahlt. In Deutschland wird das Interview um 2 Uhr nachts zu sehen sein.

Die vielleicht schicksalhafteste Begegnung des Abends steht dem US-Präsidenten Joe Biden (81) bevor. Nach dem verpatzten TV-Duell mit Donald Trump (78) befindet sich Biden am Tiefpunkt seiner Kampagne. Im Interview mit Stephanopoulos muss Biden demonstrieren, dass er nach der desaströsen Debatte noch fähig ist, im Rennen zu bleiben. Der „Wall Street Journal“ betont die Bedeutung dieses Moments für Bidens politische Zukunft.

George Stephanopoulos ist ein Veteran der US-Politik. Der Sohn eines griechisch-orthodoxen Priesters und einer Mitarbeiterin der griechisch-orthodoxen Erzdiözese in New York hat sich sowohl auf Regierungsseite als auch im politischen Journalismus einen Namen gemacht. In den 90er Jahren diente er als Kommunikationsdirektor unter Präsident Bill Clinton (77) und sammelte tiefe Einblicke in die politischen Prozesse und Herausforderungen des Weißen Hauses.

Seit 2012 moderiert Stephanopoulos seine eigene politische Show „This Week“ und ist zudem Co-Moderator der Nachrichtensendung „Good Morning America“. Zusätzlich zu seinem beruflichen Erfolg ist er in seinem Privatleben als Ehemann der Schauspielerin Ali Wentworth („Seinfeld“) und Vater von zwei Kindern fest verankert.

Es stellt sich die Frage, warum Biden Stephanopoulos als Interviewpartner gewählt hat. Seine lange Verbindung zur Demokratischen Partei könnte darauf hindeuten, dass Biden auf eine etwas empathischere Fragestellung hofft. Doch Stephanopoulos steht unter strenger Beobachtung und wird sich keinen Vorwurf der Parteilichkeit leisten.

Das Interview wird in Wisconsin aufgezeichnet, einem wichtigen Standort für Bidens Kampagne. Während das Rede-Duell mit Trump live übertragen wurde, wird das Gespräch mit Stephanopoulos erst später ausgestrahlt. Das gibt dem Moderator und dem Präsidenten die Möglichkeit, sich besser auf die Fragen vorzubereiten und mögliche Fallen zu umgehen.

Für die amerikanischen Wähler ist die zentrale Frage, ob Biden nach dem Debakel beim TV-Duell wieder auf Kurs kommt oder ob ihn Alter und Gesundheit zu sehr belasten. Stephanopoulos könnte aufgrund seiner Erfahrung im Weißen Haus und seiner Kenntnisse über die Herausforderungen des Amtes möglicherweise als ein geistiger Verbündeter angesehen werden, doch das Ergebnis des Interviews bleibt abzuwarten.

Die Bedeutung dieses Interviews für Bidens politische Karriere kann nicht genug betont werden. Ein positiver Auftritt könnte ihm neuen Aufwind geben, während ein weiterer Fehltritt das Ende seiner Kandidatur bedeuten könnte. Die Welt schaut gespannt zu, wie Stephanopoulos und Biden diesen entscheidenden Moment gestalten werden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"