Schwalm-Eder-Kreis

Mangelnde Transparenz: Kritik an Informationspolitik zum geplanten Windpark in Wasenberg

Informationsveranstaltung zu geplantem Windpark – nh24.de

Die geplante Informationsveranstaltung über einen möglichen Windpark zwischen Wasenberg und Treysa hat in der Gemeinde aufgrund mangelnder Öffentlichkeitsarbeit für Diskussionen gesorgt. Sowohl Bürgermeister Luca Fritsch (Willingshausen) als auch Tobias Kreuter (Schwalmstadt) treten in Bezug auf das Vorhaben nicht so transparent auf, wie von den Bürgern gewünscht.

Es stellt sich die Frage, warum weder die Kommunen noch die Energiegenossenschaft Schwalm-Knüll ein breites Meinungsbild suchen. Warum wurde eine solch wichtige Veranstaltung nicht frühzeitig und umfassend kommuniziert?

Die Informationsveranstaltung, die am Montagabend stattfindet, zielt darauf ab, den aktuellen Stand des Projekts zu präsentieren, rechtliche Rahmenbedingungen zu erläutern und den Dialog zwischen Befürwortern und Kritikern zu fördern. Interessant dabei ist, dass die Energiegenossenschaft Schwalm-Knüll keinerlei Interesse an einer breiten Diskussion über den Windpark zu haben scheint, wie sich auf ihrer eigenen Internetseite zeigt.

Eberhard Unger aus Schwalmstadt äußert Kritik am geplanten Windpark, der südlich der Wohngebiete, hinter der Igelsheide, entlang der Stromtrasse errichtet werden soll. Trotz Bedenken hinsichtlich Infraschall, Lärm, Schlagschatten und Mikroplastik besteht die Stadt weiterhin auf ihrem Vorhaben, vor allem aufgrund der zu erwartenden Gewerbesteuereinnahmen. Selbst nach einem Gespräch mit Bürgermeister Kreuter bleibt Unger unzufrieden, da die negativen Auswirkungen auf die Bürger seiner Meinung nach ignoriert werden.

Die Hoffnung besteht, dass trotz der fehlenden Transparenz seitens der Verantwortlichen viele betroffene Bürgerinnen und Bürger an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Informationsveranstaltung findet am Montag, den 08. Juli, um 19:30 Uhr im Haus der Generationen Wasenberg (Am Rathaus 4, 34628 Willingshausen-Wasenberg) statt. Eine zeitliche Übersicht des geplanten Ablaufs ist wie folgt:

  • 19:15 Uhr: Einlass
  • 19:30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung
  • 19:30-19:50 Uhr: Projektvorstellung seitens Energiegenossenschaft und EAM, gefolgt von einem Rundgang für die Besucher
  • 21:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"