Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

InternetITSecurityKriminalitätKryptowährungsbetrugNetzweltPanoramaTechnologie

Pig-Butchering-Kryptowährungsbetrug: The Rise and Evolution of a Lucrative Scam

Der kürzlich veröffentlichte Bericht von Sophos zeigt, wie der sogenannte Pig-Butchering-Kryptowährungsbetrug immer einfacher, professioneller und lukrativer für die Betrüger wurde. Die Betrüger nutzen ein Geschäftsmodell, das dem “Cybercrime-as-a-Service” ähnelt, und verkaufen ihre Kits im Dark Web auf der ganzen Welt. Diese Operationen, auch bekannt als Pig Buchtering, stammen von Banden des organisierten Verbrechens in China und expandieren in neue Märkte. Die technischen Komponenten, die für die Umsetzung eines speziellen Pig-Butchering-Programms benötigt werden, werden bereitgestellt. Die Betrüger stellen DeFi-savings als passive Anlagemöglichkeiten dar, die Geldmarktkonten ähneln. In Wirklichkeit werden die Opfer jedoch von Kriminellen geleert, indem sie ihre Krypto-Wallets einem betrügerischen Handelspool für Kryptowährung hinzufügen.

Die Entwicklung des Pig-Butcherings hat in den letzten zwei Jahren eine steile Karriere genommen. Die Betrüger haben ihre Techniken verfeinert und den Prozess des Social Engineering deutlich vereinfacht. Die Gauner haben es geschafft, alle technologischen Hindernisse zu beseitigen und den Aufwand für Social Engineering zu verringern. Dadurch wird es immer einfacher, Opfer eines Pig-Butchering-Betrugs zu werden.

Um sich vor einem Pig-Butchering-Betrug zu schützen, empfiehlt Sophos verschiedene Maßnahmen, unter anderem skeptisch gegenüber Fremden zu sein, die über soziale Netzwerke Kontakt aufnehmen, und misstrauisch gegenüber “Schnell-reich-werden”-Angeboten oder Kryptowährungs-Investitionsmöglichkeiten zu sein. Zudem sollte man sich mit den Verlockungen und Taktiken von Romantik- und Anlagebetrügereien vertraut machen.

Die zweijährige Pig-Butchering-Untersuchung von Sophos zeigt die Entwicklung des Betrugsmodells seit 2021. Von den ersten gefälschten “CryptoRom”-Handelsapps bis hin zum technisch ausgefeiltesten Pig Butchering in 2024.

Es ist wichtig, sich der Existenz dieser Betrügereien bewusst zu sein und zu wissen, worauf man achten muss, um nicht zum Opfer zu werden. Die Professionalisierung und Ausweitung dieser Betrugsmaschen zeigen, dass es immer wichtiger wird, sich über solche Bedrohungen auf dem Laufenden zu halten und präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Als lokal relevante Information könnte in einer Tabelle dargestellt werden, wie die Pig-Butchering-Betrüger in verschiedenen Ländern, darunter Hongkong, Kambodscha, und den USA, agiert haben. Dies könnte den Lesern veranschaulichen, wie weit verbreitet diese Betrugsmasche ist und wie wichtig es ist, sich dagegen zu schützen.



Quelle: Sophos GmbH / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"