Uckermark

Neues Eingangsportal für den Spielplatz Eddy-Land in der Naturerlebnis Uckermark enthüllt

Kunstvolles Eingangsportal verschönert Naturerlebnis Uckermark

Im Naturerlebnis Uckermark, das häufig als „Ökostation“ bezeichnet wird und über 250 Haustiere beherbergt, wurde kürzlich ein kunstvoller Eichen-Torbogen errichtet. Dieses besondere Eingangsportal wurde von dem Freizeitkünstler Holger Schubert geschaffen.

Die beiden großen Eichen-Baumstämme, die aus dem Windbruch des Prenzlauer Stadtwaldes stammen, wurden in intensiver Schnitzarbeit von Holger Schubert in abstrakte Igelfiguren verwandelt, die den Torbogen zum Eddy-Land halten. Der Künstler beschreibt den Entstehungsprozess als emotional herausfordernd, aber das Ergebnis als beeindruckend.

Seit 2021 ist die Wohnbau GmbH Prenzlau Sponsoring-Pate des Eddy-Landes, einem beliebten Ausflugsziel für Familien aus Prenzlau und den Besuchern des Campingplatzes Sonnenkap. Gemeinsam mit Wohnbau-Geschäftsführer René Stüpmann, Bürgermeister Hendrik Sommer und Andreas Knoll, dem Vorsitzenden des Naturerlebnis Uckermark e. V., wurde das Eingangsportal offiziell eingeweiht.

Die Wohnbau GmbH unterstützt den Spielplatz aufgrund seiner Beliebtheit und relevanz für die Gemeinde. Der Geschäftsführer betont die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements und die regelmäßige Wartung der Spielgeräte auf dem Gelände.

Die feierliche Eröffnung wurde auch von Eddy, dem Maskottchen des Naturerlebnisses, begeistert begrüßt. Familien wie die von Paula, die den Spielplatz regelmäßig besucht, freuen sich über die Verbesserungen und das Engagement der lokalen Unternehmen.

Die Kombination aus künstlerischem Talent, lokalem Engagement und Gemeinschaftsgeist macht das Naturerlebnis Uckermark zu einem einzigartigen Ort für Menschen jeden Alters, der durch das neue Eingangsportal noch an Attraktivität gewonnen hat. Die Unterstützung durch die Wohnbau GmbH und die Zusammenarbeit mit Freizeitkünstlern wie Holger Schubert tragen dazu bei, die Lebensqualität in der Gemeinde zu steigern und das Bewusstsein für naturnahe Erholungsmöglichkeiten zu stärken.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"