EmdenUnfälle

Fußgänger kollidiert betrunken mit Auto: Verletzt ins Krankenhaus gebracht

Hoher Alkoholpegel führt zu Verkehrsunfall in Emden

Ein tragischer Unfall ereignete sich gestern in Emden, als ein 53-jähriger Fußgänger betrunken auf der Neutorstraße mit einem Auto kollidierte. Dies führte dazu, dass der Mann mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 16:40 Uhr, als der Fußgänger die Straße überquerte und ein vor ihm angehaltener grauer VW Golf übersah. Der Fahrer des Autos, ein 25-jähriger Einwohner Emndens, konnte nicht rechtzeitig reagieren, wodurch es zur Kollision kam. Der Fußgänger hatte einen Alkoholspiegel von 2,55 Promille, was zu dem Vorfall beitrug.

Der Zusammenstoß führte dazu, dass der Fußgänger eine Platzwunde erlitt und vom Rettungsdienst ins Emder Klinikum gebracht werden musste. Es wird dringend daran erinnert, dass alkoholisiertes Gehen oder Autofahren zu schwerwiegenden Unfällen führen kann, die nicht nur das Leben des Betrunkenen, sondern auch anderer gefährden.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"