Wetteraukreis

Bau der Mega-Therme in Bad Vilbel: Neues Hallenbad und Thermenwelt geplant

Riesige Therme mit 30 Saunen und aufregenden Rutschen geplant

Bad Vilbel steht möglicherweise vor einer aufregenden Neuerung im Freizeitbereich. Ein neues Hallenbad, das als Mega-Therme konzipiert ist, könnte bald gebaut werden, nachdem alle erforderlichen Anträge eingereicht wurden. Die Planung sieht nicht nur mehr als 30 Saunen und Thermalbecken mit Vilbeler Heilwasser vor, sondern auch eine spektakuläre Rutschenanlage.

Eine Gruppe, bestehend aus der Thermengruppe Josef Wund und der Therme Group, hat betont, dass sämtliche Bauantragsunterlagen bei den zuständigen Behörden eingereicht wurden. Dies könnte bedeuten, dass das lang ersehnte Thermenprojekt noch in diesem Jahr starten könnte, abhängig von der Bearbeitungszeit der Anträge. Neben der Therme ist auch ein kommunales Hallenbad geplant, das den Bewohnern von Bad Vilbel zur Verfügung stehen soll.

Der ursprüngliche Bauantrag für die Thermenwelt wurde vor mehr als drei Jahren beim Wetteraukreis eingereicht und seitdem hat es einige bürokratische Hürden gegeben, wie die Nachforderung von fehlenden Unterlagen, insbesondere in Bezug auf den Brandschutz. Die Bauaufsicht prüft nun die eingereichten Unterlagen, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt sind.

Die geplante Therme ist nicht nur eine Bereicherung für die Freizeitmöglichkeiten der Bewohner, sondern könnte auch einen positiven Einfluss auf den Tourismus in der Region haben. Die Vielfalt an Einrichtungen und Aktivitäten wie Saunen, Thermalbecken und Rutschen könnte Bad Vilbel zu einem Anziehungspunkt für Besucher aus der Umgebung machen. Die Schaffung neuer Arbeitsplätze im Zusammenhang mit dem Bau und Betrieb der Therme könnte zudem einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls für die Gegend bedeuten.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"