Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

EuropaFinanzenGesundheitGesundheit / MedizinMedizinPharmaindustrieWirtschaftWissenschaft

Allogene T-Zell-Therapie: Phase-3 Ergebnisse für EBV+ PTLD veröffentlicht

Die Phase-3-Ergebnisse für eine allogene T-Zell-Therapie wurden von Atara Biotherapeutics, Inc. und Pierre Fabre Laboratories veröffentlicht. Die Behandlung zeigte bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer Epstein-Barr-Virus-positiver lymphoproliferativer Erkrankung ermutigende Ergebnisse, wodurch eine Zulassungsbeantragung in den USA im 2. Quartal 2024 geplant ist. Die Verfügbarkeit dieser Therapie könnte sich vor allem für Patienten in Europa als bahnbrechend erweisen, da es bisher nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten gab.

Die ALLELE-Studie erreichte ihren primären Endpunkt, wobei 51,2 % der Patienten ein objektives Ansprechen auf die T-Zell-Therapie zeigten. Die Patienten, die auf die Behandlung ansprachen, wiesen eine längere Überlebenszeit auf, und die Therapie wurde gut vertragen. Die positiven Ergebnisse wurden auch durch eine neuere Datenanalyse gestützt, die eine statistisch signifikante objektive Ansprechrate von 49 % zeigte.

Die etwaige Zulassung in den USA im Jahr 2024 würde für viele Patienten bedeutende Vorteile bringen, da bisher nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten verfügbar sind. Die Phase-3-Ergebnisse und die mögliche Zulassung der T-Zell-Therapie sind ein großer Schritt vorwärts im Bereich der Behandlung von EBV+ PTLD.

Die Tabelle unten zeigt die wichtigsten Informationen zu den Ergebnissen der ALLELE-Studie:

Ergebnis Wert
Objektive Ansprechrate (ORR) 51,2 %
Medianes Gesamtüberleben 18,4 Monate
Medianes Ansprechen 23,0 Monate
Gesamtüberlebensrate nach 1 Jahr 84,4 %
Sicherheitsprofil Günstig


Quelle: Groupe Pierre Fabre / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"