Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AusbildungBerufBildungHandwerkMedienVerbändeWirtschaft

Dachdeckerhandwerk verzeichnet Anstieg bei Auszubildenden und Präsenz in sozialen Medien

Die aktuelle Pressemitteilung des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) verkündet einen erfreulichen Anstieg in der Ausbildung im Dachdeckerhandwerk. Die Zahl der Auszubildenden ist um 0,75% gestiegen, was insgesamt 8.490 junge Menschen entspricht. Trotz intensiver Konkurrenz mit anderen Berufen und der allgemeinen Ausbildungssituation ist diese Entwicklung sehr positiv.

Rolf Fuhrmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des ZVDH, betont diese positive Entwicklung, weist jedoch darauf hin, dass es einen leichten Rückgang von 41 Auszubildenden im ersten Ausbildungsjahr gab. Um diesem entgegenzuwirken, plant der Verband verstärkt in neue Formen der Nachwuchssuche zu investieren.

Eine interessante Entwicklung ist der steigende Anteil weiblicher Auszubildender im Dachdeckerhandwerk. Im Jahr 2023 absolvierten 265 junge Frauen erfolgreich ihre Ausbildung zur Dachdeckerin. Aktuell hat sich diese Zahl auf 350 erhöht, was einer Zunahme von rund 32 % entspricht. Dies zeigt einen positiven Trend zur Geschlechtervielfalt in diesem traditionell von Männern dominierten Bereich.

Eine innovative Initiative zur Nachwuchsförderung ist die Aktion DACH, eine Werbegemeinschaft der Bedachungsindustrie und des Dachdecker-Fachhandels. Diese Initiative unterstützt die Nachwuchsarbeit durch die Bereitstellung von Infomaterial, Aufstellern, Giveaways und anderen Aktivitäten wie VR-Brillen und einem mobilen Tattoo-Studio.

Um die Betriebe in der Nachwuchswerbung zu unterstützen, finanziert die Aktion DACH die Nachwuchsbörse www.dachdeckerdeinberuf.de sowie die Betreuung verschiedener Social-Media-Kanäle. Die mediale Präsenz des Dachdeckerhandwerks wird dadurch maßgeblich gesteigert, was wiederum dazu beiträgt, Azubizahlen auf einem hohen Niveau zu halten, trotz des allgemeinen Trends.

Insgesamt zeigt diese Pressemitteilung eine positive Entwicklung im Dachdeckerhandwerk, sowohl in Bezug auf die Anzahl der Auszubildenden als auch hinsichtlich der Unterstützung durch innovative Initiativen wie die Aktion DACH. Dies ist ein ermutigendes Zeichen in einer Zeit, in der viele traditionelle Handwerksberufe mit Nachwuchssorgen zu kämpfen haben.

Für weitere Details bietet die folgende Tabelle einen Überblick über die Entwicklung der Ausbildungszahlen im Dachdeckerhandwerk:

Jahr Anzahl der Azubis
2021 8.427
2022 8.490
2023 8.600 (prognostiziert)


Quelle: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"