Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AutomobilBehördenGesundheitStatistikUkraineWirtschaft

Deutsche Exporte im Dezember 2023 um 4,6 % gesunken – Außenhandelsbilanz mit positivem Saldo

Im Dezember 2023 verzeichnete Deutschland kalender- und saisonbereinigt einen Rückgang der Exporte um 4,6 % gegenüber dem Vormonat und einen Rückgang der Importe um 6,7 %. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sanken die Exporte um 4,6 % und die Importe um 12,4 %. Im Gesamtjahr 2023 sanken die Exporte um 1,4 % und die Importe um 9,7 % gegenüber dem Vorjahr.

Die Außenhandelsbilanz schloss im Dezember 2023 mit einem Überschuss von 22,2 Milliarden Euro ab, was zu einem positiven Gesamtergebnis von 209,6 Milliarden Euro für das Jahr führte. Die größten Exportpartner waren die USA, die Volksrepublik China und das Vereinigte Königreich. Die meisten Importe kamen aus der Volksrepublik China, den USA und dem Vereinigten Königreich.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im Dezember 2023 Waren im Wert von 67,5 Milliarden Euro exportiert, während Waren im Wert von 54,3 Milliarden Euro importiert wurden. In die Staaten außerhalb der EU (Drittstaaten) wurden im Dezember 2023 Waren im Wert von 57,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 48,8 Milliarden Euro importiert.

Die Pressemitteilung weist darauf hin, dass es aufgrund der Corona-Krise und des Kriegs in der Ukraine zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen im Vormonats- und Vorjahresvergleich kommen kann. Aufgrund der vorläufigen Ergebnisse sind Aussagen zu den Gründen für Veränderungen im Außenhandel insgesamt oder mit einzelnen Staaten oder Staatengruppen zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Die vorliegenden Daten belegen, dass der deutsche Außenhandel auch im Jahr 2023 insgesamt positiv abschließt, trotz der Herausforderungen durch die anhaltende Pandemie und geopolitische Spannungen. Es ist sinnvoll, auch die historische Entwicklung des deutschen Außenhandels zu berücksichtigen, um ein umfassendes Bild zu erhalten.

In Anbetracht der vorliegenden Daten ist es wichtig, den Außenhandel als wichtigen Motor der deutschen Wirtschaft anzuerkennen. Insbesondere in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ist es von Bedeutung, die Kontinuität und die auch weiterhin vorhandenen positiven Entwicklungen in diesem Bereich zu betonen.



Quelle: Statistisches Bundesamt / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"