Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

BehördenStatistikWirtschaft

Durchschnittsalter bei erster Eheschließung in Deutschland steigt – Statistisches Bundesamt veröffentlicht Zahlen für 2022

Im Jahr 2022 heiraten Menschen in Deutschland im Durchschnitt später als noch vor 20 Jahren. Das Statistische Bundesamt (Destatis) teilt mit, dass sowohl Frauen als auch Männer bei ihrer ersten Eheschließung im Schnitt älter sind als je zuvor. Im Jahr 2022 betrug das durchschnittliche Alter bei der ersten Eheschließung für Frauen 32,6 Jahre und für Männer 35,1 Jahre, was einem Anstieg von 3,8 Jahren bei Frauen und 3,3 Jahren bei Männern im Vergleich zu 2002 entspricht. Dieser Anstieg des Durchschnittsalters bei Erst-Ehen kann auf den veränderten Altersaufbau der Bevölkerung und den gesellschaftlichen Wandel zurückgeführt werden.

Die Zahl derjenigen, die im Alter von 50 Jahren oder älter zum ersten Mal heiraten, ist ebenfalls gestiegen. Im Jahr 2002 waren es 7.500, während es im Jahr 2022 rund 41.500 waren. Diese Entwicklung spiegelt den gesellschaftlichen Trend wider, dass Menschen zunehmend später im Leben den Bund fürs Leben eingehen.

Der Anteil verheirateter Menschen an der Gesamtbevölkerung betrug Ende 2022 etwa 49%, wobei in der Altersgruppe der 65- bis 69-Jährigen gut zwei Drittel verheiratet waren. Darüber hinaus zeigt die Statistik, dass Ehen heute im Durchschnitt später geschieden werden und länger dauern als vor 20 Jahren. Im Jahr 2022 betrug das Durchschnittsalter bei Scheidungen 44,7 Jahre bei Frauen und 47,8 Jahre bei Männern.

Eine interessante Entwicklung ist auch, dass seit der Einführung der Ehe für alle im Jahr 2017 auch gleichgeschlechtliche Eheschließungen in die Statistik einfließen. Im Jahr 2022 schlossen knapp 3% aller Paare eine gleichgeschlechtliche Ehe.

Die vorliegenden Zahlen und Fakten verdeutlichen, dass sich das Eheverhalten in der deutschen Gesellschaft in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich verändert hat. Menschen heiraten später, scheiden später und die traditionellen Altersstrukturen in Bezug auf die Eheschließung haben sich gewandelt.

Um diese Entwicklungen und Trends zu verdeutlichen, kann die nachfolgende Tabelle hilfreich sein, die die Veränderungen in Bezug auf das Durchschnittsalter bei der ersten Eheschließung und bei Scheidungen im Zeitverlauf darstellt:

Jahr Durchschnittsalter bei erster Eheschließung (Frauen) Durchschnittsalter bei erster Eheschließung (Männer) Durchschnittsalter bei Scheidung (Frauen) Durchschnittsalter bei Scheidung (Männer)
2002 28,8 31,8 38,9 41,6
2022 32,6 35,1 44,7 47,8

Diese Zahlen verdeutlichen den deutlichen Anstieg des Durchschnittsalters bei der ersten Eheschließung und bei Scheidungen im Zeitverlauf.

Die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf Eheschließungen und Scheidungen bieten einen Einblick in die Veränderungen der Ehepraktiken in Deutschland und spiegeln die gesellschaftlichen Veränderungen wider.



Quelle: Statistisches Bundesamt / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"