Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

BehördenStatistikWirtschaft

Mobilitätswende: 40 % der Bus- und Straßenbahnfahrer sind 55 Jahre alt – nur 14 % unter 35 Jahren

Die Zahl der Bus- und Straßenbahnfahrerinnen und -fahrer ist im Jahr 2022 um knapp 6 % auf 145.000 gestiegen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtet. Allerdings zeigt sich, dass ein erheblicher Teil dieser Beschäftigten in den nächsten Jahren in den Ruhestand treten dürfte, da rund 40 % der Fahrerinnen und Fahrer 55 Jahre oder älter sind. Im Vergleich dazu beträgt der Anteil der Erwerbstätigen insgesamt in dieser Altersgruppe knapp 26 %, was darauf hinweist, dass die Branche vor einer großen Herausforderung steht, geeignete Arbeitskräfte zu finden, um den Bedarf an Fahrerinnen und Fahrern zu decken.

Des Weiteren zeigt die Statistik, dass nur 14 % der Fahrerinnen und Fahrer unter 35 Jahren alt sind, während gut 30 % der Erwerbstätigen insgesamt in dieser Altersgruppe sind. Dies deutet darauf hin, dass junge Menschen sich möglicherweise weniger für den Beruf des Bus- und Straßenbahnfahrers interessieren. Darüber hinaus sind Frauen in dieser Branche stark unterrepräsentiert, da ihr Anteil bei nur 15 % liegt, verglichen mit einem Frauenanteil von 47 % unter den Erwerbstätigen insgesamt.

Neben diesen demografischen Trends zeigt sich auch eine Unterscheidung hinsichtlich der Staatsangehörigkeit, da knapp ein Viertel (24 %) der Fahrerinnen und Fahrer eine ausländische Staatsangehörigkeit hat, verglichen mit einem Anteil von 14 % unter den Erwerbstätigen insgesamt.

Laut der Bundesagentur für Arbeit gehört der Beruf des Fahrers von Bussen und Straßenbahnen zu den sogenannten Engpassberufen, was bedeutet, dass es verhältnismäßig viele unbesetzte Stellen in Deutschland gibt. Diese Informationen stammen aus dem Mikrozensus, der methodisch neugestaltet wurde und Daten zur Anzahl und zum Anteil der Fahrerinnen und Fahrer von Bussen und Straßenbahnen nach Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeit umfasst.

Es ist offensichtlich, dass die Branche vor großen Herausforderungen steht, um sicherzustellen, dass genügend Fahrerinnen und Fahrer vorhanden sind, um den Bedarf an öffentlichem Nahverkehr zu decken. Hier ist eine verbesserte Rekrutierung und die Schaffung attraktiverer Arbeitsbedingungen notwendig, um junge Menschen und Frauen für den Beruf zu gewinnen. Die Tabelle unten zeigt die demografischen Daten der Fahrerinnen und Fahrer von Bussen und Straßenbahnen im Jahr 2022.

Altersgruppe Anteil der Fahrer/innen
Unter 35 Jahre 14 %
35 – 54 Jahre 46 %
55 Jahre und älter 40 %

Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis), Mikrozensus 2022

Es bleibt zu hoffen, dass die in der Pressemitteilung aufgezeigten Entwicklungen dazu führen, dass politische Entscheidungsträger und Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um die zukünftige Versorgung mit Fahrerinnen und Fahrern im öffentlichen Nahverkehr zu sichern.



Quelle: Statistisches Bundesamt / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"