Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AgrarEssen&TrinkenEuropaGriechenlandKulturLebensmittelMedienOlivenölPanoramaReisenSpanienUmweltVerbraucherWirtschaft

Olivenöl: Qualität, Produktion und steigender Verbrauch in Deutschland

Gepflückt oder geschüttelt? Bei der Ernte der Oliven und beim Pressen des Olivenöls ist Fingerspitzengefühl gefragt. Details entscheiden über die Qualität. Feinschmecker und Experten bezeichnen das europäische Olivenöl wegen seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten als flüssiges Gold. Es ist seit rund 6.000 Jahren ein hoch geschätztes und unverzichtbares Lebensmittel und spielt eine wichtige Rolle in der mediterranen Küche. Deutschland verbraucht etwa einen Liter Olivenöl pro Kopf, während Spanien mit 11,4 Litern, Griechenland mit 10,3 Litern und Italien mit 7,1 Litern aufwarten können. Trotzdem erwarten Experten für die kommenden Jahre einen deutlichen Anstieg der Nachfrage in Deutschland aufgrund des steigenden Bewusstseins für die vielen positiven Eigenschaften des Olivenöls.

Im Laufe dieses Jahrhunderts hat Deutschland seinen Olivenölverbrauch verdreifacht und erreichte im Jahr 2022 einen Spitzenwert von 80.000 Tonnen. Spanien hat am meisten von diesem Marktwachstum profitiert und exportierte insgesamt fast 25.000 Tonnen Olivenöl nach Deutschland. Obwohl Olivenöl auch in Deutschland beliebt ist, wissen viele Menschen immer noch zu wenig über dieses Lebensmittel. Vor allem über die Art und Weise, wie es hergestellt wird. Deshalb wurde die Olive Oil World Tour ins Leben gerufen, um die Geheimnisse dieses Lebensmittels und den einfachen Prozess seiner Gewinnung Interessenten näherzubringen.

Das Öl stammt direkt aus der Frucht des Olivenbaums, der Olive. Der Olivenbaum ist eine wichtige europäische Kulturpflanze im Hinblick auf die Biodiversität und spielt eine entscheidende Rolle für die Wirtschaft, Kultur und Umwelt des Mittelmeerraums. In Europa wachsen viele verschiedene Olivensorten, die eine große Vielfalt an extra nativen Olivenölen mit sehr unterschiedlichen Aromen und Geschmacksrichtungen garantieren. Für die Ölherstellung müssen die Oliven zunächst geerntet werden, um dann in einem sehr schnellen und einfachen Verfahren aus ihnen das flüssige Gold zu pressen.

Die Olive Oil World Tour ist eine Werbekampagne, die europäische Olivenöle auf verschiedenen Märkten bewirbt. In den nächsten drei Jahren wird die Kampagne eine Strategie verfolgen, die die Erstellung einer Website, soziale Profile, den ständigen Kontakt mit lokalen Medien und Meinungsbildnern sowie die Schaffung von Erlebnisinitiativen in verschiedenen deutschen Städten umfasst.

Insgesamt erweist sich Olivenöl als wichtiges und hoch geschätztes Lebensmittel in der europäischen Kultur und Küche, das zunehmend auch in Deutschland seine Anerkennung findet.

Aspekt Details
Olivenölverbrauch in Deutschland Im Jahr 2022 erreichte Deutschland einen Spitzenwert von 80.000 Tonnen Olivenölverbrauch.
Export von Olivenöl nach Deutschland Spanien exportierte fast 25.000 Tonnen Olivenöl nach Deutschland.
Olivenölproduktion Europa weist eine große Vielfalt an extra nativen Olivenölen mit unterschiedlichen Aromen und Geschmacksrichtungen auf.
Olive Oil World Tour Eine Werbekampagne, die europäische Olivenöle auf verschiedenen Märkten bewirbt und in den nächsten drei Jahren auch in deutschen Städten aktiv sein wird.


Quelle: Olive Oil World Tour / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"